EU und RSA Security verleihen erstmals European Information Security Award

Auszeichnung soll außerordentliche Verdienste rund um die Informationssicherheit in Europa würdigen
(PresseBox) (Mainz, ) RSA Security vergibt auf der diesjährigen RSA Conference Europe erstmals den „European Information Security Award“. Diese Auszeichnung wird offiziell von der Europäischen Kommission unterstützt. Auf der vierten europäischen RSA Conference, die am 3. November in Amsterdam eröffnet wird, werden erstmals Persönlichkeiten mit einer Auszeichnung gewürdigt, die sich um die Informationssicherheit in Europa entsprechend Verdienste erworben haben. Eine Jury aus hochrangigen Repräsentanten wählt die Preisträger aus.
Der „European Internet Security Award (EISA)“ ist einschreibepflichtig. Alle interessierten Personen, Firmen und Organisationen, die Projekte zu den entsprechenden Themen aus dem vergangenen Jahr vorweisen können, sind aufgerufen, sich bis Ende September zu bewerben.

Die Preis-Kategorien für das Jahr 2003

·Europäische Policy: Der Preis richtet sich an einzelne Personen und Organisationen, die bei der Entwicklung von öffentlichen Policies federführend waren.
·Akademische Forschung: Zielgruppen, die sich im Bereich der akademischen Forschung auszeichnen, können sich für diese Kategorie bewerben.
·Implementierung: In dieser Preiskategorie werden hervorragende Sicherheitsimplementierungen für den Endanwender gewürdigt.

Der „European Internet Security Award“ hat weder einen kommerziellen noch einen Sponsorship- Charakter. Vielmehr sollen alle Finalisten und zukünftigen Preisträger für ihre herausragenden Persönlichkeiten, beziehungsweise Leistungen honoriert werden.
Der Geschäftsführer der diesjährigen RSA Conference Europe, Tim Pickard, sagt dazu: "Es ist wichtig, dass die Preisverleihung als eigenständige Institution anerkannt wird. Unsere Wahl der Preis- Kategorien soll eine möglichst breite Palette widerspiegeln und die Schlüsselerfolge in den einzelnen Segmenten identifizieren. Der Stellenwert der Preisverleihung wird durch die offizielle Unterstützung der Europäischen Union untermauert."

Was erhalten die Gewinner?

·Eine EISA Trophäe wird den Gewinnern auf der Eröffnung der RSA- Konferenz in Amsterdam, am 3. November überreicht.
·Außerdem bekommt jeder Teilnehmer ein EISA –Zertifikat.
·Die Gewinner werden eingeladen, auf der nächsten RSA- Konferenz eine Arbeitsgruppe zu leiten.
·Finalisten bekommen freien Eintritt auf der nächsten weltweiten und europäischen RSA- Konferenz.
·Die Gewinner können das offizielle EISA- Logo in Zukunft in ihre Marketingkommunikation mit einbeziehen.

Renommierte Jury bestimmt das Auswahlverfahren

Jede eingegangene Einschreibung wird einem detaillierten Auswertungsprozess unterworfen. Die Endrunde wird von einem eigenständigen Gremium geleitet, das aus, angesehenen Sicherheitsexperten besteht. Unter anderem gehören Danny De Temmermann, zuständiger Generaldirektor des europäischen Komitees, Prof. Dr. Kai Rannenberg, von der Goethe- Universität in Frankfurt sowie Dr. Burt Kaliski, Chef der RSA Laboratories dem Gremium an.
Prof. Dr. Kai Rannenberg, von der Goethe- Universität meint: "Die Preise sind eine Gelegenheit, die größten und bedeutungsvollsten Erfolge in Sachen IT- Sicherheit in Europa anzuerkennen. Sie sollen dazu beitragen, die Kluft zwischen Theorie und Praxis zu überwinden. Ich fühle mich privilegiert, ein Mitglied des Auswahlverfahrens sein zu dürfen."

Einschreibungen sind bis einschließlich 30. September möglich.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte folgende Homepage:
http://www.rsaconference.com/...




Kontakt

EMC Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
D-65824 Schwalbach/Taunus
Social Media