Über 60.000 Fans kämpfen um den ersten Platz in der Virtual Kicker League

Mehr als 60.000 Fußballfans unterstützen Ihre Vereine und spielen um die Meisterschaft in der digitalen Liga
Logo (PresseBox) (Gummersbach, ) Was zum Start der Saison 2006/2007 mit zwei Vereinen und Testspielen begann, hat sich innerhalb knapp eines Jahres zu einer großen Online-Community entwickelt.

Noch drei Spieltage, dann ist die erste Saison in der digitalen Fußball-Liga vorbei. Während dieser Zeit haben sich mehr als 60.000 Fans als aktive Spieler auf www.virtual-kicker.de registriert und tragen wöchentlich das Ligageschehen am virtuellen Kickertisch aus.

Die Virtual Kicker League ist eine Online-Gemeinschaft aus Fußballfans, die jede Woche ihren Verein durch das Spielen am virtuellen Kickertisch der Meisterschaft nähert bringt. Dabei wird drei Tage lang live gegeneinander gespielt. Da jedes Spiel mit in die Wertung eingeht, engagieren sich die Fans entsprechend stark, um, wie auf dem realen Fußballplatz, ihren Gegner vom Platz zu putzen. Die Fans betrachten es als Ehre, den eigenen Verein digital vertreten zu dürfen, damit er am Ende der Saison in der Tabelle der virtuellen Liga ganz oben steht.

Die Spieler suchen inzwischen nicht mehr nur das Erlebnis gegeneinander zu spielen, sondern auch das Gemeinschaftserlebnis außerhalb der Online-Plattform. Fans verabreden sich auf www.virtual-kicker.de zu Treffen in den Fußballstadien, vereinbaren Fahrgemeinschaften oder treffen sich auch einfach mal auf ein Bier um die Ecke.

Frank Sczepurek, der Geschäftsführer von Oberberg-Online, dem Betreiber von www.virtual-kicker.de, sagt stolz: “Der Erfolg der Virtual Kicker League liegt nicht an dem Spiel allein. Das Bilden einer starken Online-Gemeinschaft mit Hilfe der Vereine aus der 1. Bundesliga war ausschlaggebend. Nur so können wir uns den schnellen Erfolg der Plattform erklären“.

"Der besondere Reiz der Virtual Kicker League ist darin zu sehen, dass die Fans nicht nur passiv das Geschehen auf dem grünen Rasen verfolgen, sondern erstmals für den eigenen Verein selbst aktiv tätig werden können.", so der Prof. Dr. Tobias Kollmann von der Universität Duisburg-Essen, Mitbegründer der Virtual Kicker League.

"Dabei spielt man nicht gegen einen Computer, sondern gegen einen realen Fan des anderen Vereins, was den besonderen Reiz ausmacht.", so der Betreiber und hauptverantwortliche "Ligapräsident" der VKL.

Die Spieler dürfen sich schon auf die neue Saison freuen, in der es jede Menge Erweiterungen und Verbesserungen geben wird.

Kontakt

Oberberg-Online Informationssysteme GmbH
Dr. Ottmar-Kohler-Str. 1
D-51643 Gummersbach
Frank Sczepurek
Geschäftsführung
Geschäftsführer

Bilder

Social Media