BMW Group erzielt im April neuen Absatzrekord

(PresseBox) (München, ) Die BMW Group hat im April dieses Jahres 118.456 Automobile ausgeliefert und liegt damit um 3,0% über dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats (114.996). Noch nie in einem April hat das Unternehmen so viele Fahrzeuge abgesetzt. Per April erhöhte sich das Absatzvolumen der BMW Group um 0,8% auf 451.683 Automobile (Vj.: 447.944). Auch in der Einzelbetrachtung liegen die drei Konzernmarken BMW, MINI und Rolls-Royce im und per April im Plus.

Wie bereits berichtet, erwartet das Unternehmen nach einem modellzyklusbedingt verhaltenen Start in das Jahr 2007 in den nächsten Monaten kräftige Zuwächse und auf Jahresbasis ein Wachstum im höheren einstelligen Prozentbereich. Diese werden maßgeblich getrieben durch die überarbeiteten Modelle der BMW 5er Reihe, den für Mai angekündigten neuen BMW 1er Dreitürer, die neuen Generationen von BMW 3er Coupé und Cabrio sowie den neuen BMW X5.

Dr. Michael Ganal, Mitglied des Vorstands der BMW AG mit Zuständigkeit für Vertrieb und Marketing: "Mit jedem einzelnen unserer neuen Modelle stellen wir unter Beweis: Freude am Fahren bei gleichzeitig signifikant verringertem
CO2-Ausstoß sind kein Widerspruch. Die hervorragende Marktresonanz, gerade auch auf unsere neuen Automobile, belegt das eindrucksvoll."

So liegt der Absatz des BMW 3er Cabrio im April 2007 bei 5.189 Einheiten
(Vj.: 2.562) und damit um 102,5% über dem Vorjahreswert. Das 3er Coupé liegt bei 6.819 Verkäufen und damit beim fast Vierfachen (+275,3%) des Vorjahreswertes (1.817). Ebenfalls einen Absatzsprung verzeichnet mit einem Plus von 45,6% auf 8.653 (Vj.: 5.941) der BMW X5. Und auch die BMW 5er Reihe hat mit 18.254 Verkäufen den Vorjahreswert (18.096) um 0,9% übertroffen.

Insgesamt erhöhte sich bei der Marke BMW der Absatz im April 2007 leicht um 0,5% auf 100.141 Einheiten (Vj.: 99.622). Damit wurden erstmals in der Unternehmensgeschichte in einem April mehr als 100.000 Automobile der Marke BMW an Kunden übergeben. Per April hat die Zahl der Auslieferungen gegenüber den ersten vier Monaten des Vorjahres (382.945) ebenfalls leicht um 0,9% auf 386.273 zugelegt.

Die neue Generation des MINI ist jetzt weltweit auf allen wichtigen Märkten verfügbar. Das sorgte im April für eine Erhöhung des Absatzes um 19,2% auf 18.263 verkaufte MINI (Vj.: 15.323). Auch per April 2007 liegt der weltweit erfolgreichste Kleinwagen des Premium-Segments jetzt mit 65.245 Auslieferungen um 0,6% im Plus (Vj.: 64.841).

Rolls-Royce Motor Cars hat im April 52 Phantom ausgeliefert (Vj.: 51/+2,0%). In den ersten vier Monaten 2007 sind es 165 Exemplare, die in Kundenhand übergeben wurden (Vj.: 158/+4,4%).

Die Verkaufszahlen im Segment Motorräder stiegen im April um 1,0% auf 12.320 Einheiten (Vj.: 12.200). Per April wurden mit 35.348 Einheiten 13,2% mehr BMW Motorräder ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum (31.237).


BMW Group Absatz im/per April 2007 auf einen Blick
Im April 07 Ggü. Vorjahr Per April 07 Ggü. Vorjahr
BMW Group Automobile 118.456 + 3,0% 451.683 + 0,8%
BMW 100.141 + 0,5% 386.273 + 0,9%
MINI 18.263 + 19,2% 65.245 + 0,6%
Rolls-Royce 52 + 2,0% 165 + 4,4%
BMW Motorräder 12.320 + 1,0% 35.348 + 13,2%

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Michael Rebstock, Wirtschaftskommunikation
Telefon: +49 89 382-20470, Fax: +49 89 382-24418

Marc Hassinger, Wirtschafts- und Finanzkommunikation
Telefon: +49 89 382-23362, Fax: +49 89 382-24418

Media website: www.press.bmwgroup.com
E-mail: presse@bmwgroup.com

Kontakt

BMW AG
Petuelring 130
D-80788 München
Telefon: +49 (89) 382-0
Michael Rebstock
Finanzkommunikation
Social Media