Internationale Norm für elektronische Wörterbücher veröffentlicht

Überarbeitete Version der ISO 1951
(PresseBox) (Berlin, ) In den letzten Jahrzehnten ist die Bedeutung elektronischer Wörterbücher immens gewachsen. Als Konsequenz daraus sehen sich Lexikographen mittlerweile einer Vielzahl von Methoden der Erarbeitung und Veröffentlichung gegenüber. Die überarbeitete internationale Norm ISO 1951 "Darstellung/Repräsentation von Einträgen in Wörterbüchern", erstmals veröffentlicht im Jahr 1997, bietet hier Unterstützung.

In den zehn Jahren, die seit Veröffentlichung der Vorgängerausgabe vergangen sind, hat sich die Verfahrensweise beim Erstellen von Wörterbüchern grundlegend geändert. Die unterschiedlichen Nutzungs- und Veröffentlichungsformen müssen berücksichtigt werden. Die überarbeitete Norm gibt Hilfestellung für die verschiedenen Arten von Wörterbüchern und berücksichtigt insbesondere die neuen Nutzungsmöglichkeiten elektronischer Dokumente, wie z. B. Hyperlinks. Grundlage hierfür sind gut strukturierte Datensammlungen, die dann bei Produktion, Austausch und Verwaltung der vielfältigen Medien genutzt werden.

In Ergänzung zu den weiterhin gültigen und bewährten lexikographischen Konventionen erhält die Norm ein in der aktuellen Praxis bereits bewährtes Modell, insbesondere zum Verfahren des XML-Enkodierens.

Die Neuausgabe der ISO 1951 ist als englische Originalausgabe oder in französischer Sprache erhältlich.

Kontakt im DIN: Dr. Stefan Weisgerber, +49 30 2601-2411 oder stefan.weisgerber@din.de.

Kontakt

DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
Am DIN Platz - Burggrafenstraße 6
D-10787 Berlin
Sibylle Gabler
Kommunikationsmanagerin
Social Media