Dubai: Blühender Markt mit Namen „Vereinigten Arabischen Emirate“

(PresseBox) (Heilbronn, ) Die geographische Lage der Vereinigten Arabischen Emirate ist goldwert – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Emirate befinden sich zwischen Asien, Afrika und Europa, Indien nicht zu vergessen. Viele der lukrativen Handelsströme verlaufen über die Vereinigten Arabischen Emirate, für Deutschland stellen die Emirate beispielsweise den bedeutendsten Exportmarkt des arabischen Wirkungskreises dar. Zur Verdeutlichung: 2006 exportierten die Firmen und Betriebe in Deutschland für rund 5,4 Milliarden € Waren in die V.A.E. Der absolute Focus der Handelsware liegt hierbei klar auf der deutschen Elektrotechnik, auf deutschen Autos und auf Maschinen aller Art. Verkörpert wird hierbei die sog. „deutsche Wertarbeit“, die weltweit bekannt und gefragt ist. Der Exporthandel mit den arabischen Ländern blüht von Jahr zu Jahr mehr auf, um 20% wuchs der Exporthandel mit den V.A.E. beispielsweise zum Vorjahr an.
„Deutsche Wertarbeit“ ist allerdings nicht nur in Form von Produkte gefragt, auch die deutsche Arbeits- und Wirkungskraft ist in den V.A.E. sehr gefragt. So leben rund 7000 Deutsche mit festem bzw. vorübergehendem Wohnsitz in den Emiraten, 4550 Firmen aus Deutschland sind in den V.A.E. verzeichnet und es gibt zudem 500 Handelsvertretungen aus Deutschland in den Emiraten. Was ist es, das die Unternehmer in das arabische Land zieht und langfristig bindet? Zu nennen sind hier unter anderem folgende Punkte:
- die erschwingliche Geschäftsumgebung
- das enorme Anwachsen der arabischen und ausländischen Bevölkerung
- das geringfügige wirtschaftliche Wagnis
- die förderliche Infrastruktur der V.A.E.
- ein relativ niedriges und kalkulierbares Währungsrisiko
- ein gewaltiges Wirtschaftswachstum, das gerade erst am Anfang seiner Entwicklung steht.
Der vielleicht wichtigste Gesichtspunkt, der das Land für deutsche Investoren so lukrativ macht, sind die Steuern. Dubai und die nördlichen Emirate sind Freihandelszone. Jahrzehntelang fallen alle in Deutschland zu zahlenden Einkommenssteuern und Körperschaftssteuern von den Firmen in den Emiraten ab. Auch vom Zoll sind sie befreit.
Derzeit wird zudem an der Aufstellung eines deutschen Geschäftszentrums gearbeitet. Am stetigen Ausbau der deutsch-arabischen Handelsbeziehungen wird somit unaufhörlich gefeilt.
Weitere Informationen zu 1000 und 1 Nacht sind unter www.halloabudhabi.de zu finden.

Kontakt

City-Top´s Verlag GmbH
Mandrystrasse 4
D-74074 Heilbronn
Mona Isabell Korom
City-Top's Verlag GmbH
Presse
Social Media