Flexibel arbeiten und von überall per Video miteinander kommunizieren - PC-basierte Video-Anwendung TANDBERG Movi lässt sich ortsunabhängig einsetzen

MoviBildmotiv (PresseBox) (Düsseldorf, ) Unternehmen fordern in Hinblick auf Arbeitszeiten und Einsatzort von ihren Mitarbeitern ein hohes Maß an Flexibilität. Nicht selten kollidieren dabei aber berufliche Verpflichtungen mit privaten Interessen. Karriere und eine ausgewogene Work-Life-Balance scheinen auch heute noch kaum miteinander vereinbar zu sein. Mit dem heutigen Verkaufsstart der neuen PC-basierten Video-Anwendung TANDBERG Movi könnte sich das jetzt ändern.

TANDBERG Movi ermöglicht als erste Lösung ihrer Art, mit nur einem Klick und unabhängig vom Standort des PCs oder Laptops visuell zu kommunizieren. So können Telearbeiter ohne Aufwand mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden von ihrem Rechner aus von Angesicht zu Angesicht sprechen.

Telearbeit: Von der Ausnahme zur Regel
Nach einer Untersuchung der Unternehmensberatung Deloitte werden im Jahr 2008 weltweit 41 Millionen Angestellte mindestens einen Tag pro Woche außerhalb ihres Büros arbeiten. Sogar 100 Millionen werden 2008 zumindest einen Tag pro Monat von zu Hause aus im Einsatz sein. Doch trotz steigender Anzahl von Mitarbeitern, die tageweise von zu Hause aus arbeiten, sind die Hürden für Mitarbeiter, die hauptsächlich von zu Hause aus arbeiten möchten, nach wie vor sehr hoch.

Ein Grund dafür ist in der Bedeutung persönlicher Gespräche zu sehen. Gesprächen also, bei denen man sich gegenüber sitzt. Videokonferenzen machen dies auch über weite Distanzen hinweg möglich, jedoch ist das traditionelle Videoconferencing in der Regel nur in dafür vorgesehenen und ausgestatteten Räumen bzw. vom eigenen Schreibtisch aus möglich. PC-Videokonferenzlösungen hingegen sind ebenso ortsunabhängig und mobil einsetzbar wie ein Laptop und ebnen damit den Weg für eine Ausweitung der Telearbeit, welche die Kommunikation sogar noch optimiert.

Eine weitere Studie von Futurestep, einer Tochter des Executive-Search Unternehmens Korn/Ferry mit dem Schwerpunkt Recruitment, befragte 1.320 Führungskräfte aus 71 Ländern. 61 Prozent waren der Meinung, dass Telearbeiter heutzutage weniger Aufstiegschancen hätten als Mitarbeiter, die traditionell im Büro arbeiten. Die PC-Videokonferenzlösung TANDBERG Movi kann helfen, die Karrierechancen von Telearbeitern zu verbessern, indem sie die kommunikativen Nachteile der Heimarbeit beseitigt.

„Mobile visuelle Kommunikation kann dem Begriff „Arbeitsplatz“ eine ganz neue Bedeutung geben“, so Thomas Nicolaus, Geschäftsführer von TANDBERG Zentraleuropa. „Dank TANDBERG Movi treten die tatsächlichen Aufenthaltsorte der Gesprächspartner in den Hintergrund. Gleichzeitig bedeutet dies für die Mitarbeiter mehr örtliche Flexibilität und es eröffnet den Vorgesetzten die Möglichkeit eines deutlich effektiveren Teammanagements.“

TANDBERG Movi ist eine servergestützte Video-Anwendung, die primär für Unternehmen entwickelt worden ist und sich vor allem durch ihre sehr einfache Bedienung auszeichnet. Mit der One-Klick-Bedienung und der One-Touch-Installation hat TANDBERG eine Lösung geschaffen, die den Bedürfnissen von Anwendern und Administratoren gleichermaßen entspricht. Installation, Upgrades und Wartungen erfolgen über das Web von zentraler Stelle im Netzwerk aus und sind somit vom IT-Netzwerkadministrator weitaus einfacher zu erledigen als andere PC-Videoanwendungen.

TANDBERG Movi ist ab heute erhältlich.

Kontakt

TANDBERG
Kaiserswerther Str. 115
D-40880 Ratingen
Roman von der Wiesche
crossrelations GmbH

Bilder

Social Media