Mit Teamgeist und viel Spaß in die Saison 2007.

Viele begeisterte Teilnehmer beim 4. Fun Adventure Race des Outdoor-Spezialisten faszinatour.
Saisonstart_faszinatour (PresseBox) (Immenstadt, ) Am 5. Mai 2007 um 10:00 Uhr war es wieder soweit. faszinatour veranstaltete zum Saison Opening des eigenen Outdoor-Zentrums in Haming ein Fun Adventure Race. Das Event hat mittlerweile schon richtig Tradition. So überrascht es nicht, dass 88 Teilnehmer aus den verschiedensten Regionen Deutschlands und Österreichs an den Start gingen. Diese verteilten sich auf 18 Teams und waren angetreten, um einen Tag lang Sport, Spaß und Natur zu erleben.

Schon an den interessanten Team-Namen konnte man erkennen, dass bei diesem Rennen eindeutig der Spaß im Vordergrund stand. Da waren Team „Knut tut gut“, „Verfahren in Füssen“ und die „Schicken Chicks“, um nur einige Beispiele zu nennen. Es ist zudem eines der wenigen „kindertauglichen“ Adventure Races. Die Ausdauerelemente, in diesem Fall Laufen und MTB, waren so kurz, dass auch die Kids mitmachen können. Etwas, das dem Sport gut tut. Denn das Adventure Racing braucht Nachwuchstalente.

Trockenen Fußes mussten die Teams 5 Sonderprüfungen bestehen. Bogenschießen, MTB-Geschicklichkeit, Klettern und die Teamübungen Blindflug und Eierfall standen auf dem Programm. Bei der Orientierung von einer Station zu nächsten halfen Road Book, Karte und Kompass.

Auf einer Raft-Basis am Inn durfte natürlich das Rafting als Disziplin nicht fehlen. Begleitet von professionellen Guides, konnten alle Mannschaften spielerisch das Wildwasser der Imster Schlucht kennen lernen. Und damit nicht nur die Guides das Ruder in der Hand hatten, wurden alle Teams trainiert, um das Boot über weite Strecken selbst zu steuern. Im nassen Element mussten die Teilnehmer dann wieder Herausforderungen bestehen, was allen prima gelang.

Niemand hatte sich verfahren oder verlaufen und das letzte Team überlief die Ziellinie um 18:00 Uhr. Nachdem alle Ergebnisse ausgewertet waren, gab es nach dem gemeinsamen Abendessen im Platschnass Stadl von faszinatour die Siegerehrung.

Seitens der Organisatoren gab es durchaus Bedenken, ob das Rennen nicht zu einfach gewesen sei. Doch das positive Feedback der Teilnehmer und die gigantische Stimmung bei der Party zeigten, dass die Schwierigkeit genau richtig gewählt war. Alle hatten ihren Spaß und konnten auf spielerische Art und Weise einmal AR Luft schnuppern. Jetzt warten die AR-Neulinge schon gespannt auf die faszinatour Saisoneröffnung 2008.


Selbsterfahrung in der Natur – darauf gründet der Erfolg des Allgäuer Outdoor-Spezialisten faszinatour. Sein ausgefallenes Konzept setzt der Marktführer in unterschiedlichen Bereichen um: Mit dem Programm Adventure & Sports begeistert das Unternehmen Abenteuerlustige für sportliche Action und Fun in den Bergen. Eine weitere Kompetenz liegt in der Kommunikationsberatung: Mit Beratung & Training begleitet faszinatour zahlreiche Wirtschaftsunternehmen - darunter namhafte deutsche Konzerne - bei der Personalentwicklung sowie der Optimierung von Organisations- und Changeprozessen. Team- und Sportsgeist sind gefordert, wenn die Immenstädter Crew ungewöhnliche Incentives & Events mit spannenden Outdoor-Erlebnissen gestaltet, darunter den Balanceakt in Hochseilgärten. In der Sparte Hochseilgartenbau konzipiert und errichtet faszinatour europaweit Anlagen für vielfältige Einrichtungen. Auch Schüler und Azubis profitieren von diesem „Netz-Werk“: Im Produktbereich Erlebnispädagogik trainieren sie soziale Fähigkeiten in Hochseilgärten und Abenteuercamps.

Kontakt

faszinatour Touristik-Training-Event GmbH
Alleestraße 1
D-87509 Immenstadt
Lilli Dietz
faszinatour Touristik - Training - Event GmbH
Leitung Marketing & Kommunikation

Bilder

Social Media