Blade System Alliance beruft Skip Jones von Qlogic in den Vorstand

Gemeinnützige Organisation setzt sich für die Entwicklung und Einführung allgemeingültiger Standards ein
(PresseBox) (MÜNCHEN, ) Die QLogic Corporation ist mit Skip Jones (Director Planning and Technology) ab sofort im Vorstand der Blade Systems Alliance vertreten. Ziel der im Jahr 2002 gegründeten gemeinnützigen Organisation (vormals Server Blade Trade Association) ist zum einen die Entwicklung und Einführung industrieweit anerkannter Standards, auf denen Blade Server-Produkte basieren sollten. Zum anderen kommuniziert die Allianz aktiv den Nutzen der Systeme, um die Akzeptanz am Markt voranzutreiben. Auf Grund der Vorteile, die der Einsatz von Blade Servern bietet, erwartetet die International Data Corporation starke Wachstumsraten in diesem Segment. Gemäß Prognosen sollen im Jahr 2005 bereits um die zwei Millionen Systeme zum Einsatz kommen, dies entspricht einem zu erzielenden Umsatzvolumen von circa 2.1 Milliarden US-Dollar.

QLogic bietet eine umfassende Familie an Single-Chip-Produkten an, mit deren Einsatz sich eine vollstän-dige I/O-Infrastruktur für Blade-Server mit hoher Portdichte realisieren lässt. Die von dem SAN-Spezialisten angebotenen Single-Chip Host Bus Adapter, Switches und Management-Controller zeichnen sich unter anderem durch die Unterstützung hoher Übertragungsgeschwindigkeiten und ihre Ausfallsicherheit aus. Darüber hinaus können Unternehmen vorhandene Speicherkapazitäten jederzeit gemäß ihren individuellen Anforderungen ausbauen, da sämtliche Lösungen auf Skalierbarkeit ausgelegt sind.

Zitate

„Die Mitwirkung eines Repräsentanten von QLogic in unserem Vorstand ist für uns ein weiteres Zeichen, das dieser Markt zunehmend an Bedeutung gewinnt“, so Ed Doody, Executive Director der Blade Systems Alliance. „Das Engagement führender Hersteller und namhafter Kunden unterstützt uns auf unserem Weg, die Allianz als erste Adresse in Sachen Technologien, Standards, Interoperabilität, „Best Practises“ und strategischer Fragen rund um das Thema Blade Server zu etablieren und auf diese Weise den Markt schneller zu erschließen.“
„Die Blade Systems Alliance ist enorm wichtig für Hersteller und Verbraucher, da sie die Interessen beider Gruppen berücksichtigt und zusammenführt. Da sich dieser Markt in enormer Geschwindigkeit entwickelt und künftig eine bedeutende Rolle in der IT-Industrie spielen wird freuen wir uns, im Vorstand zu einer Zeit mitwirken zu dürfen, in der die Weichen für die zukünftige Entwicklung gestellt werden.“
Skip Jones, Director Planning and Technology, QLogic

3.614 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)




Hintergrundinformation zur Blade System Alliance

Die unabhängige und gemeinnützige Blade System Alliance gilt als erste Adresse bei Fragen rund um das Thema Blade Server. Die Organisation befasst sich mit der Entwicklung und Verbesserung industrieweit geltender Standards. Zudem soll der Zusammenschluss den Einsatz der Systeme in Unternehmen und der Telekommunikationsbranche sowie weiteren Einsatzbereichen fördern.

Derzeit sind der Blade System Alliance mehr als 30 Mitglieder angeschlossen, zu denen unter anderem System-, Komponenten- und Software-Hersteller sowie IT-Beratungsunternehmen zählen. Darüber hinaus engagieren sich Repräsentanten von mehr als 20 IT-Unternehmen im „Blade Systems Alliance Council of End Users“.

Mitglieder
14 South Networks, Alacritech, Amphus, APC, Avocent, Coalsere Inc., CoroSoft, Coughlin Associates, F5 Networks, GemStone Systems, GoAhead Software, Chris Hipp, IMEX Research, InfiniCon Systems, VERI-TAS Software, Mellanox Technologies, Nacio Systems, Network Appliance, Novadigm, OSA Technologies, Performance Technologies, PERSIST Technologies, PFU Systems, PLX Technology, QLogic, Raritan Computer, SharkRack, StarGen, Unisys, Venturcom., Wind River, ZNYX Networks.

Weitere Informationen zu den für die Mitgliedschaft erforderlichen Voraussetzungen finden sie auf der Webseite der Blade Systems Alliance (www.bladesystems.org). Gerne steht Ihnen auch Ed Doody für Fra-gen zur Verfügung (Telefon: 001.971.751.9621 oder E-Mail: ed@bladesystems.org).

Vorstandsmitglieder
Everett Brooks, Vice President Strategic Marketing – Avocent
Dennis Carlson, Senior R&D – Unisys Corporation
Skip Jones, Director Planning and Technology – QLogic
George Kellar, Vice President Marketing / Joe Fitzgerald, CTO – Novadigm
T.K. Lakshman, Vice President Business Development – VERITAS Software
Dave Martin – PERSIST Technologies Inc.
Ed Sterbenc, President, CEO – SharkRack
Chandra Venkatraman, Chief Scientist – Raritan Computers

Kontakt

QLogic Germany GmbH
Terminalstr. Mitte 18
D-85356 München
Social Media