GUS-OS auch international erfolgreich

Icelandic nutzt ERP-Lösung künftig auch in Frankreich
(PresseBox) (Köln, ) Top-Qualität und ein durchgängiges Qualitätsmanagement besitzen bei Pickenpack - Hussmann & Hahn Seafood GmbH (PHHS) oberste Priorität. So hat es das Unternehmen - seit 2006 Teil der Icelandic Group - zu einer führenden Position bei Tiefkühlfisch gebracht. Die hohen Anforderungen in der Rohwarenbeschaffung und Fischverarbeitung stellen eine Herausforderung auch für die IT-Unterstützung dar. Mit GUS-OS ERP, dem webbasierten, integrierten ERP-System der GUS Group, baut das norddeutsche Traditionsunternehmen Produktion und Absatz-märkte aus. Nach erfolgreicher Einführung von GUS-OS ERP in Deutschland fällt nun der Start-schuss für eine Schwestergesellschaft in Frankreich.

Die Icelandic Group hat PHHS im September 2006 eine französische Schwester unter dem Namen Pickenpack Gelmer S.A.S. an die Seite gestellt. Alle 300 Mitarbeiter wurden übernommen, um die Kunden in Süd- und Westeuropa von Nordfrankreich aus zu beliefern. Dabei soll die jährliche Produktionsleistung zunächst um mehr als 50 Prozent auf 26.000 Tonnen erhöht werden. Auch dieser Standort wird künftig durch GUS-OS ERP unterstützt und trägt so dazu bei, die hohen Qualitätsansprüche des Fischspezialisten zu erfüllen.

PHHS unterstützt als Full-Service-Partner den Kunden bei der Sortimentsentwicklung und erar-beitet Produktideen. Das Leistungspaket reicht dabei von der Rezeptur über die attraktive Ge-staltung der Packung bis zu den rechtlich ein-wandfreien Produktdeklarationen. Diese Philosophie, dem Kunden Lösungen aus einer Hand zu bieten, erwartet das Unternehmen auch von seinem IT-Dienstleister: Bisher setzte der Global-Player in Sachen Fisch ein ERP-System ein, das durch diverse nach und nach entwickelte Einzellösungen und -anwendungen charakterisiert war. "Wir wollten zu einer höheren Standardkonformität zurückkehren und stärker am IT-Know-how teilhaben", erläutert Geschäftsführer Wolfgang Kohls die Entscheidung für das ERP-System der GUS Group.

Neben einer Jahresproduktionsmenge von 700 Tonnen Kaviar werden bei PHHS in Lüneburg rund 70.000 Tonnen Fisch pro Jahr verarbeitet. 65 Prozent davon werden in Deutschland abgesetzt, 35 Prozent im übrigen Europa. Auf einer Produktionsfläche von 30.000 Quadratmetern erwirtschaften 650 Mitarbeiter mit modernster Technik Fischstäbchen, Filets und Fischmenüs, die einen Marktanteil in Europa von durchschnittlich 25 Prozent erreichen.

Kontakt

GUS Deutschland GmbH
Bonner Str. 172-176
D-50968 Köln
Martin Vollmer
Leiter Unternehmenskommunikation
Social Media