Auszeichnung für geplantes Kinder- und Jugendtechnologiezentrum in Dortmund

Projekt KITZ-do! im Rahmen der Landesinitiative "Zukunft durch Innovation.NRW" geehrt
(PresseBox) (Dortmund, ) Erster Erfolg für das geplante Kinder- und Jugendtechnologiezentrum KITZ-do!: Das Projekt wurde heute bei einem Ideen- und Praxiswettbewerb ausgezeichnet, der von der Landesinitiative Zukunft durch Innovation.NRW ausgeschrieben wurde. Die Preisübergabe fand im Rahmen des Kongresses "Zukunft durch Innovation.NRW - Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses" in Düsseldorf statt.

"Die Auszeichnung durch die Landesinitiative bestätigt den ganzheitlichen Ansatz von KITZ-do!", so Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, der heute in Düsseldorf den Preis und einen Scheck in Höhe von 15.000 € von Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart entgegennahm. "Wir freuen uns, dass unser Konzept von der Jury der Landesinitiative so positiv bewertet wurde."

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Pinkwart hatte im Rahmen des Wettbewerbs fünf Projekte ausgewählt, die einen besonders nachhaltigen Beitrag dazu leisten, junge Menschen für Naturwissenschaften zu begeistern, die naturwissenschaftlich-technische Grundausbildung zu stärken und das Interesse für entsprechende Studiengänge und Berufe zu fördern.

Das Angebot von KITZ-do! richtet sich dabei nicht nur an Schülerinnen und Schüler. Schon im Kindergarten soll das Projekt dazu beitragen, naturwissenschaftliche Begabungen zu entdecken, und den Kindern zugleich Freude am Experimentieren vermitteln. In den Sekundarstufen I und II werden Schülerlabore den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, eigenständig zu forschen und mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen zusammenzuarbeiten. Besonders begabte Jugendliche werden individuell gefördert, beispielsweise indem ihnen die freie Nutzung von Laboratorien ermöglicht, Gerätschaften für spezielle Versuche beschafft oder Kontakte vermittelt werden. Die Trägerschaft für KITZ-do! hat der Verein zur Förderung innovativer Schulentwicklung in Dortmund schul.inn.do e.V. übernommen.

Ziel von KITZ-do! ist es, dem erwarteten Fachkräftemangel in der Region langfristig entgegenzuwirken. Denn schon heute zeichnet sich an Dortmunder Schulen ein immer geringer werdendes Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern ab. So bieten in der Jahrgangsstufe 12 beispielsweise nur sieben von 23 Schulen einen Physik-Leistungskurs an, einen Chemie-Leistungskurs gibt es gerade mal an vier Schulen. Besonders betroffen sind die Gesamtschulen. An keiner der neun Dortmunder Gesamtschulen existiert in der Klasse 12 ein Leistungskurs Physik.

Kontakt

Wirtschaftsförderung Dortmund
Töllnerstrasse 9-11
D-44122 Dortmund
Social Media