Neue Speicherloesung fuer Telekommunikations-Dienstleister

Komplettangebot HP DRAGON umfasst Hardware, Software und Services
(PresseBox) (Böblingen, ) – HP wendet sich mit einer neuen Loesung zur Aufbewahrung von Verbindungsdaten gezielt an Service-Provider und Netzbetreiber aus dem Telekommunikationssektor. HP DRAGON (Data Retention and Guardian Online) geht ueber das hinaus, was herkoemmliche Speicherloesungen bieten. Denn angesichts sich veraendernder gesetzlicher Vorgaben benoetigen Provider vor allem skalierbare Systeme, mit denen sie grosse Mengen an Verbindungsdaten in ihrem Netzwerk speichern und fuer lange Zeit vorhalten koennen. Wenn Behoerden dies verlangen, muessen die Unternehmen ausserdem in der Lage sein, fast in Echtzeit auf einzelne Eintraege zuzugreifen.

„Obwohl der Markt erst noch im Entstehen begriffen ist, hat HP hier schon eine fuehrende Stellung inne“, erklaert Fernando Elizalde, Senior Industry Analyst bei Frost and Sullivan. „Die Anforderungen der Behoerden an die Carrier fuehrt dazu, dass diese auf die Hilfe von erfahrenen Partnern wie HP angewiesen sind.“ Eine ausfuehrliche Einschaetzung von Elizalde zum Markt fuer Datenspeicherung steht als Video-Interview unter folgender Adresse zur Verfuegung: http://video.telecomtv.com/....

Umfangreiche technische Anforderungen

Service-Provider sind zunehmend zur Vorratsspeicherung aller Verbindungs- und Standortdaten verpflichtet, die bei der Abwicklung verschiedener Dienste anfallen. Dazu zaehlt das Surfen im Internet ebenso wie das Telefonieren in Fest- und Mobilfunknetzen, der Versand von E-Mails oder SMS-Nachrichten oder die Voice-over-IP-Nutzung; auch der Gebrauch gaengiger Funktionen bei Telefonen wie Rufumleitung oder Dreierkonferenzen muessen erfasst werden. Aus technischer Sicht bedeutet dies: Die Netzwerk-Betreiber muessen grosse Mengen an Daten speichern, die leicht auf mehrere Hundert TByte anwachsen koennen. Und dies, obwohl die eigentlichen Inhalte nicht gespeichert werden, sondern nur die Verbindungsdaten sowie bei E-Mails der sogenannte Mail-Header.

All die daraus resultierenden technischen Anforderungen werden durch DRAGON abgedeckt. Die Architektur basiert auf Industriestandards und bietet ein hohes Mass an Flexibilitaet und Skalierbarkeit, so dass Unternehmen auch fuer wandelnde Anforderungen und Wachstum geruestet sind. Die Loesung wurde so entwickelt, dass sie sich beispielweise in bestehende Netzwerke und Support-Systeme integrieren laesst. HP DRAGON verfuegt ueber ein mehrstufiges Datenarchiv, eine leistungsstarke Suchmaschine sowie Priorisierungskapazitaeten, so dass Carrier behoerdliche Anfragen schnell und effizient beantworten koennen.

Da Datenschutz und -sicherheit hier eine zentrale Rolle spielen, runden umfangreiche Schutzfunktionen das Paket ab. Dazu zaehlen beispielsweise die Verschluesselung von Daten sowie Authentifizierungs-Features, um unerlaubte Zugriffe zu verhindern. Alle Ablaeufe sind zudem vollstaendig auditierbar.

HP DRAGON ist eine Kombination verschiedener Hard- und Software-Komponenten die durch Services ergaenzt werden. Dazu zaehlen Server der Baureihen HP Integrity und HP ProLiant, ATCA-basierte Blade-Server ebenso wie Information Lifecycle Management-Loesungen und HP StorageWorks XP Arrays. Weitere Komponenten sind HP StorageWorks Enterprise Virtual Arrays sowie Nearline- und Offline-Speicherloesungen, HP DRAGON Software und HP BSS Software. Entsprechende Services und der technische Support ergaenzen das Angebot. Darueber hinaus enthaelt die Loesung auch Technologien anderer Unternehmen wie Cisco und Oracle.

HP DRAGON wird bereits von sieben TK-Service-Providern in Italien und der Tuerkei eingesetzt.

Weitere Informationen ueber HP DRAGON, einschliesslich eines Whitepapers, sind verfuegbar unter www.hp.com/go/dragon.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media