Alles SCORM - Sind internationale Lernstandards demnächst ein Muss für Personalmanager?

-Universität Duisburg/Essen und Gastautoren diskutieren Wissensmanagement der Zukunft unter http://blog.time4you.de.
http://blog.time4you.de/blog/ (PresseBox) (Karlsruhe, Duisburg, ) "In einer globalisierten Welt sind internationale Normen gerade für den Mittelstand der Schlüssel, der die Tür zu neuen Märkten öffnet", so lautete die Einschätzung der Bundesregierung auf der europäischen Konferenz "Innovation und Marktfähigkeit" Ende März 2007 in Berlin. (http://www.bmwi.de/...). Anfang Mai 2007 fand in Mailand die Gründungssitzung des offiziellen Europäischen Standardisierungsgremiums für E-Learning statt (http://www.cen.eu/...) Aus welchem Grund jedoch diskutiert Europa plötzlich über Standards?

SCORM; IMS; ISO – was zuerst wie hohes Fachchinesisch klingt, ist demnächst ein Muss für die Personalchefs vieler Unternehmen. Wissenstransfer und Lernsysteme in den Unternehmen werden in den nächsten Jahren ein enormes Wachstum verzeichnen. Nur so wird der Wettbewerbsvorteil vieler Unternehmen erhalten bleiben können. Aber, muss man wirklich alles regulieren? Ist es überhaupt möglich, Lernprozesse zu standardisieren? Antworten auf diese Fragen sowie Praxisbeispiele finden sich auf timelines – http://blog.time4you.de.

Die time4you GmbH, führender Anbieter von Software-Lösungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement im deutschsprachigen Raum auf Basis ihrer IBT SERVER-Software, bietet ausgewählten Branchenexperten aus dem Bereich Personalentwicklung und IT eine Diskussionsplattform für internationale Trends auf ihrem Blog timelines an. Ab Montag, den 21. Mai 2007, wird Christian Stracke, der an der Universität Duisburg-Essen die Qualitätsinitiative E-Learning in Deutschland (Q.E.D.) leitet, die Ergebnisse des europäischen Standardisierungsgremiums CEN/TC 353 und seiner Gründungssitzung in Mailand vorstellen und die Diskussion um internationale Standards vorantreiben. Das Projekt der Universität Duisburg-Essen „Kompetenz für die Personalentwicklung“ konnte im Programm „Innovation durch Normung und Standards (INS)“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird, überzeugen und die Ausschreibung gewinnen. Es bietet nun interessierten Personalentwicklern eine Möglichkeit ihre Unternehmen in die Innovationsprozesse aktiv einzubinden (http://www.qed-info.de/news).

“Zusammen mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft werden wir Potenziale, Chancen und Schwierigkeiten der Standardisierung sowie zukünftige Trends beleuchten", erklärt Beate Bruns, Geschäftsführerin der time4you GmbH, und benennt die drei zentralen Fragen, die Unternehmen immer wieder stellen: Wie können Standards dazu beitragen, die Erstellung, die Nutzung und die Qualität von Bildungs- und Informationsprodukten zu verbessern? Auf welche Weise unterstützen Lerntechnologiestandards die Personalentwicklung? Welche Rolle spielen zukünftige Qualitätsstandards wie die erste ISO/IEC-Norm für die Qualitätsentwicklung?
KURZGLOSSAR: Die drei wichtigsten internationalen Standards für Personal- und Lernmanagement sind: SCORM 1.2/1.3 für anbieterübergreifende Content-Formate, IMS Learning Design für die pädagogisch-didaktische Konzeption und software-gestützte Steuerung von Lernprozessen und ISO/IEC 19796-1 für die Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement in der Aus- und Weiterbildung.

LINKLISTEN zu E-LEARNING UND Beiträge unter http://blog.time4you.de

Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., bwcon (baden-württemberg: connected), Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

Informationen: http://www.time4you.de

PRESSEKONTAKT:
Claudia Burkhardt, PR-Büro Berlin, Mail: press@time4you.de, Tel. 030-20188565

Hochauflösendes Bildmaterial unter press@time4you.de

Kontakt

time4you GmbH communication & learning
Maximilianstraße 4
D-76133 Karlsruhe
Claudia Burkhardt
time4you GmbH communication & learning
PR-Büro Berlin

Bilder

Social Media