Industriestandort Deutschland hat Zukunft

Profitables Wachstum am Industriestandort Deutschland
(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg hat im vergangenen Jahr einen neuen Umsatzrekord erzielt. „Die Konjunktur gewinnt an Fahrt, die deutsche Industrie ist weltweit auf der Überholspur“, kommentiert Wolf Pohl, Bereichsleiter Industrie / Innovation der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Dieser auch im Ausland viel beachtete Erfolg kommt nicht von ungefähr. Gerade mittelständische Produktionsunternehmen haben sich konsequent auf ihre Stärken besonnen - Innovationskraft, Flexibilität, neue Märkte im Ausland - und dabei die Risiken professionell gemanagt.“

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz zeigen deshalb zusammen mit der Stiftung Industrieforschung nunmehr bereits im dritten Jahr Wege auf, die Deutschland als Industriestandort gute Perspektiven für die Zukunft bieten. Der „Petersberger Industriedialog“ steht unter dem Motto „Profitables Wachstum am Industriestandort Deutschland: Erfolgsstrategien für den Mittelstand“ und findet am Dienstag, 5. Juni 2007, 14 bis 18 Uhr, im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter statt. Erwartet werden rund 300 Teilnehmer, insbesondere von mittelständischen Industrieunternehmen. „Der Petersberger Industriedialog widmet sich unter anderem den Themen Produktivitätssteigerung, Innovationen, Technologie- und Marktführerschaft, Schutz gegen Produktpiraterie sowie starken Marken“, so Pohl.

Nähere Informationen gibt es bei Wolf Pohl, IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, Telefon 0228/2284-133, Fax 0228/2284-221, E-Mail pohl@bonn.ihk.de.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
IHK Bonn/Rhein-Sieg
Social Media