Steuerungsausschuss zur Klassifikation von Medicalprodukten gegründet

(PresseBox) (Leverkusen, ) Der Einkäufer eines Krankenhauses steht heutzutage vor einer riesigen Auswahl an Medicalprodukten. Einen Gesamtüberblick darüber zu bekommen ist fast unmöglich. Die Produkte eindeutig zuzuordnen noch viel mehr. Da ist es kein Wunder, dass der Wunsch nach einer standardisierten Klassifikationsstruktur wächst, mit der sowohl die medizinischen Einrichtungen als auch die Hersteller und Händler arbeiten.

Die GPI-Klassifikationsstruktur hat durch ihren klaren Aufbau und ihrer Neutralität in den letzten Jahren bewiesen, dass es möglich ist, Ordnung in den Artikelstämmen des medizinischen Sachbedarfs zu schaffen. Viele Markteilnehmer des deutschen Gesundheitswesens arbeiten bereits mit GPI klassifizierten Artikelstämmen und vereinfachen somit ihre Beschaffungsprozesse.

Um die GPI-Klassifikationsstruktur weiterhin auf ihrem Weg zum internationalen Standard zu stützen, wurde im vergangenen Jahr ein Steuerungsausschuss zur Klassifikation von Medicalprodukten unter der Leitung der GHX Europe gegründet. Der Steuerungsausschuss setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen, wovon jeweils ein Vertreter der GHX Europe und der IMS HEALTH und jeweils zwei Vertreter aus der Medicalprodukteindustrie und dem Krankenhauswesen beisitzen.

Die Mitglieder des Ausschusses werden für ein Jahr benannt - so engagieren sich derzeit die Unternehmen Tyco Healthcare Deutschland GmbH (vertreten durch Herrn Jörg Kiefer) und Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG (vertreten durch Herrn Lars Strauß); die Krankenhauslandschaft wird repräsentiert durch die ASKLEPIOS Kliniken (vertreten durch Herrn Morf) und die HELIOS Kliniken (vertreten durch Herrn Wüstner). Durch das Mitwirken der verschiedenen Markteilnehmer wird eine praxisorientierte Optimierung und Erweiterung der GPI-Klassifizierungsstruktur sichergestellt. Bisher wurden insbesondere die Struktur und Inhalt des Steuerungsausschusses bestimmt und der eingeschlagene Weg, auch im Rahmen der Marktkonsolidierung, bekräftigt.

Aufgabe des Steuerungsausschusses ist es, Anträge zur Änderung oder Weiterentwicklung der GPI Klassifikationsstruktur von Krankenhäusern, Lieferanten oder auch Einzelpersonen anzunehmen, zu prüfen und zu bewilligen. Die Beurteilung der Anträge erfolgt in Fachgruppen, die neben der GHX Europe sowohl von Krankenhausseite als auch von Lieferantenseite besetzt sind. Zusätzlich nehmen die Fachgruppen auch die Neuentwicklung von Klassifikationsstrukturen für weitere Produktsortimente in Angriff. Die Ergebnisse der Fachgruppenarbeit werden nach Prüfung durch den Steuerungsausschuss von der GHX Europe veröffentlicht.

Die vorgenommenen Veränderungen und die Weiterentwicklung der GPI-Klassifikationsstruktur dienen dazu, Produktneuentwicklungen in der Struktur abzubilden und die GPI Klassifikation besser in die Prozesse des Beschaffungswesens der Krankenhäuser sowie der Krankenhaus-Marktforschung einzubinden.

Für alle, die gerne einen Antrag stellen möchten, wurde ein Standardformular entwickelt, dass sie über die Homepage www.ghxeurope.com ausfüllen können. Das Formular finden Sie unter Unternehmen" und dann "Dienstleistungen & Zielgruppen". Es besteht die Möglichkeit, fachliches Know-How im Rahmen der themenspezifischen Fachgruppenarbeit einzubringen

Kontakt

GHX Europe GmbH
Wanheimerstr. 68
D-40468 Düsseldorf
Daniela Saalfrank
Junior Product Manager
Social Media