GroundWork startet 2007 mit Rekordumsatz – ein Drittel kommt aus dem Channelgeschäft

(PresseBox) (München, ) Groundwork Open Source , Inc.(www.groundworkopensource.com), führender Anbieter von Open Source System- und Netzwerkmanagement-Software, hat ein weiteres Quartal mit Rekordumsätzen abgeschlossen. Die Software und Services des Unternehmens finden in über 20 Ländern rund um den Erdball für das Monitoring und Management von mehr als einer Million Server und Netzwerkgeräte ihren Einsatz.

"GroundWorks starker Start ins Jahr 2007 zeigt, dass Systeme und Netzwerkmanagement für Open Source weiter an Boden im mittleren Marktsegment gewinnen, weil Unternehmen erkennen, dass sie sich nicht länger dem Preisgefüge von HP OpenView und anderen unterordnen müssen," erklärt Ranga Rangachari, CEO von GroundWork Open Source. "Diese proprietären Lösungen bieten nicht genug Mehrwert, die den enormen Kostenunterschied im Vergleich zu Open Source Alternativen rechtfertigen. Eine gute Nachricht für Kunden."

Gartner hat vor kurzem einen Bericht mit dem Titel: “'Big 4' Management Software Vendors Face Competitive Threats” herausgegeben und darin festgehalten, dass die Kundenloyalität gegenüber diesen vier Großen (‚Big
4’) - HP OpenView, IBM Tivoli, CA Unicenter und BMC Patrol – brüchig ist, und dass die Open Source Management Branche für die großen IT Managementsoftware-Anbieter, die keine Open Source Produkte führen, eine unmittelbare Bedrohung darstellt. Der Report berichtet ebenso über Kundenunzufriedenheit, die aufgrund der fehlenden Interoperabilität von proprietären Tools herrscht; eine Funktionalität, die Teil der Open Source Lösung von Groundwork ist.

Wachsende Kundenzahlen und Erweiterung des Channel

Zu GroundWorks neuen Kunden zählen unter anderen PlanetOut, der Staat Oregon, Podshow.com, Tacoma Public Schools, IT BV, InfoUSA und ADP (UK).
"Wir brauchten eine starke Lösung für das Monitoring, um den IT-Betrieb und die Netzwerklast zu kontrollieren, wollten aber nicht für Funktionen zahlen, die wir gar nicht benötigen”, sagt Tom Cignarella, Vice President of Technical Operations bei PlanetOut. "GroundWork hat uns eine solche Lösung geliefert, mit der wir kompletten Einblick in unser Netzwerk haben, gleichzeitig aber den Kostenvorteil und die Flexibilität einer Open Source Lösung nutzen."

Ein Drittel des Umsatzes konnte GroundWork im abgelaufenen Quartal aus dem Channelgeschäft ziehen, ein Beleg für das Engagement des Unternehmens in diesem Segment. Als neue Partner werden unter anderen Incentra Solutions und e4e gelistet. „Bei Incentra wollen wir ein komplettes Portfolio an IT-Lösungen für Unternehmenskunden anbieten“, sagt Gary Wallin, Director of Technical Services bei Incentra Solutions. „Open Source bietet dem Kunden mehr Flexibilität und ist in punkto Kosten unschlagbar. Für dynamische und heterogene IT-Umgebungen, die mit Kostenbeschränkungen leben müssen, ist das eine tolle Lösung. GroundWorks Open Source Lösung wird den IT Operations Markt verändern und eröffnet IT-Managern neue Möglichkeiten.“

GroundWork veröffentlicht GroundWork Monitor Open Source Version 5.1

Im April hat GroundWork die neue Version seiner Monitoring Lösung für Einsteiger freigegeben, die eine umfassende Web Services Engine für die Erweiterung und einfache Integration mit anderen Open Source und proprietären Tools sowie erweiterte Möglichkeiten zur Analyse beinhaltet.
Quellcode und Binaries sind als freier Download auf SourceForge und über die GroundWork Website verfügbar:
http://www.groundworkopensource.com/.... Im März alleine wurden über 10.000 Downloads registriert.

GroundWork hat vor kurzem auch drei neue Module für GroundWork Monitor Open Source herausgegeben: WMI Plug-ins für das Monitoring von Windows Systemen, Nagios® Service Check Acceptor Forwarding Engine (NSCAFE) für eine siginifikante Verbesserung der Skalierbarkeit von Nagios und HP OpenView Event Handler, um Nagios Output an ein OpenView System weiterzugeben.

Mit über 2.000 registrierten Mitgliedern ist das GroundWork Community Forum unter http://www.groundworkopensource.org
Supportressource für alle GroundWork Open Source Angebote. Hier werden Ideen ausgetauscht und Nutzern wertvolle Einblicke geboten, die Open Source für das Management ihrer geschäftskritischen Systeme und Netzwerke nutzen wollen.

GroundWork Monitor Professional Oracle Interoperabilität

Im März hat GroundWork das Release Oracle 10g Extension für GroundWork Monitor Professional, das Monitoring-Hauptprodukt des Unternehmens, herausgegeben. Es basiert auf dem Wissen und den Tipps der Systemadministratoren-Community zur Identifizierung und Verschlüsselung der wichtigsten Best Practices für das Monitoring und Management von Oracle Datenbanken.

Ebenfalls im März hat GroundWork ein Support-Abkommen mit der Actuate Corporation geschlossen. Damit entsteht das erste Open Source Reporting Framework für das Monitoring von IT-Infrastrukturen durch die Integration der Eclipse BIRT Report Engine in GroundWork Monitor Professional.

Kontakt

GroundWork Open Source
139 Townsend Street, Suite 500
USA-CA 94107 San Francisco
GroundWork Open Source Germany
Detlev Altendorf
GroundWork Open Source
Redaktion
Daniela Heggmaier
CAT PR
Social Media