Neue HP Loesung unterstuetzt Fertigungs- und Distributionsfirmen beim Business Service Management SAP xApps certified – Powered by SAP NetWeaver

(PresseBox) (Böblingen, ) Speziell fuer Fertigungs- und Distributions­unter­nehmen stellt HP jetzt eine neue Business Service Management-Loesung zur Verfuegung. Damit koennen sie Software- und Geschaeftsprozesse ueber ihre Supply Chain hinweg kontrollieren und steuern.

Vorgestellt wurde die Loesung mit der Bezeichnung „HP Manufacturing and Distribution Industries Business Services Management“ (MDI BSM) im Rahmen der internationalen SAP-Kundenveranstaltung SAPPHIRE `07 in Wien. Sie hat einen weit reichenden SAP-Zertifizierungsprozess durchlaufen und traegt das Label „SAP xApps certified – Powered by SAP NetWeaver“.

Katalysator fuer verbesserten Geschaeftserfolg

Die Konzeption von HP MDI BSM sieht vor, dass bei der Implementierung der Business Service Management-Loesung keine grundsaetzliche Neuausrichtung der vorhandenen IT-Systeme erforderlich ist. Vor diesem Hintergrund koennen Unternehmen in kurzer Zeit von dem Einsatz der Loesung profitieren. Und dies aus betriebswirtschaftlicher Sicht gleich mehrfach: Sie minimieren Risiken, verkuerzen die Zeit bis zur Marktreife neuer Produkte und Services und senken Kosten. In der Konsequenz sind sie so in der Lage, den Beitrag der IT zum Geschaeftserfolg zu erhoehen.

HP MDI BSM unterstuetzt die Geschaeftsanforderungen von Fertigungs- und Distributionsunternehmen, die SAP-Software einsetzen. Folgende Optimierungen stehen dabei im Vordergrund:

- IT-Manager koennen zusammen mit Fachabteilungen und deren Verantwortlichen Service-Vereinbarungen auf Geschaeftsprozess-Ebene einfuehren, um das Zusammenspiel von IT und Business-Prioritaeten effektiver zu gestalten.

- Die Transparenz und die Kontrolle von Anwendungen und Business-Service-Ablaeufen ueber eine gesamte Supply Chain hinweg werden verbessert.

- Proaktive Analyse von Auswirkungen von IT-Veraenderungen und -Ausfaellen auf die Geschaeftsprozesse tritt an die Stelle reaktiver Behebung von Infrastruktur-Problemen.

- Metriken unterstuetzen IT-Entscheidungen.

- Die Reaktionszeiten auf Marktveraenderungen und neue Geschaeftsanforderungen werden verkuerzt.

- Die Einfuehrung einer Enterprise SOA (Service-orientierte Architektur) wird beschleunigt. Diese erhoeht die IT-Flexibilitaet zur besseren Unterstuetzung von Geschaeftsprozessaenderungen und senkt Entwicklungs-, Integrations- und Wartungskosten.

HP nutzte seinen grossen Erfahrungsschatz beim Betrieb und beim Management einer der weltweit groessten und komplexesten Fertigungs- und Distributions-Supply-Chains zur Entwicklung der neuen Loesung. Ergaenzt wird die Software durch weitere Technologien, Services und eine optimierte Business Service Management-Methodik. HP verfuegt ueber ein aussergewoehnlich umfangreiches Know-how bei der Nutzung von SAP-Applikationen; sowohl als SAP Global Partner wie auch als Anwenderunternehmen, das auf eine der weltweit groessten SAP-Installationen verweisen kann. Damit ist die Voraussetzung gegeben, um MDI BSM-Initiativen erfolgreich bei SAP-Kunden durchfuehren zu koennen.

Erweiterung des BTO-Portfolios

Erst Ende April hatte HP neue Loesungen fuer Business Information Optimization (BIO), Business Technology Optimization (BTO) und Adaptive Infrastructure (AI) angekuendigt. Mit MDI BSM erweitert jetzt HP sein BTO-Portfolio um eine Business Service Management-Loesung auf der Grundlage von ITIL V3 (IT Infrastructure Library Version 3) fuer Fertigungs- und Distributionsunternehmen.

Sie basiert auf einer Enterprise SOA und enthaelt das Business Technology Optimization for Enterprise SOA Product Set inklusive Governance, Qualitaets­sicherung und Managementfunktionalitaet, Business Process Monitoring, Change Management-Unterstuetzung, einem automatisierten Testmanagement, Transaction Monitoring und integrierten Incident Management Services.

Dabei wirkt die HP BTO Software mit dem SAP Solution Manager und SAP-Applikationen zusammen. Zum Einsatz kommt auch die HP BSMconnect Semi-Packaged Composite Application certified by SAP. HP Hardware und weitere Softwarekomponenten, wie die ARIS Platform von IDS Scheer fuer die Geschaefts­prozessmodellierung, sowie Services von HP runden das Paket ab.

Durch die Partnerschaft mit IDS Scheer ist bei MDI BSM-Projekten die enge Verknuepfung von Geschaeftsprozessen und SAP-Anwendungen ueber den gesamten Lebenszyklus einer SAP-Installation sichergestellt.

Das so genannte „HP Powerhouse for SAP“ offeriert ueber HP Services Consulting-Dienstleistungen fuer die MDI BSM-Nutzung, Assessment Services, Bereitstellungs- und Integrationsdienstleistungen. Ausserdem unterstuetzt HP SAP-Anwender einerseits und SAP-Anwendungsentwicklungsteams in den Unternehmen andererseits mit speziellen Schulungsangeboten. HP uebernimmt auch den Betrieb der MDI BSM-Loesung als Outsourcing-Dienstleistung.

Ueber das HP Powerhouse for SAP

Das HP Powerhouse for SAP stellt als SAP Full Service Provider ein umfassendes Leistungsportfolio rund um die Planung, die Implementierung und den Betrieb von SAP-Loesungen bereit.

HP und SAP verbindet eine langjaehrige und intensive Partner­schaft. Ueber 50.000 Installationen weltweit – darunter viele bei mittelstaendischen Fir­men – basieren auf IT-Infrastrukturkomponenten von HP. Zahlreiche SAP-Projekte hat HP als Be­ra­tungs­unternehmen und Systemintegrator erfolgreich abgewickelt, unter anderem ist HP einer der bedeutendsten SAP Hosting (Outsourcing)-Partner. HP zaehlt selbst zu den groessten globalen SAP-Anwenderfirmen. Kunden erhalten von HP und ausge­waehlten Partnern aus einem umfassenden Produkt- und Dienst­leistungs­portfolio SAP-Loesungen, die speziell auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hp.com/....

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media