Neuer Ceyoniq Server 5.0 mit Schnittstelle zu EMC Centera

(PresseBox) (Bielefeld, ) Ceyoniq hat die neue Version 5.0 des Ceyoniq Servers freigegeben. Das von Datenbanken, Plattformen und Speichermedien unabhängige und hochskalierbare Enterprise Storage Management-System ist als Kernkomponente der Ceyoniq-Produkte für Enterprise Content Management, Dokumenten-Management und optische Archivierung mit neuen Funktionalitäten ausgestattet worden: So besitzt der neue Ceyoniq Server 5.0 eine Schnittstelle zu EMC Centera - der hochperformanten Speicherlösung des Herstellers EMC, die speziell auf unveränderliche Daten (Fixed Content) zugeschnitten ist. Dabei übernimmt der serverseitig integrierte Ceyoniq Adapter for EMC Centera als Schnittstelle das Anbinden des Ceyoniq Servers an die Speicherlösung EMC Centera, die das langfristige und revisionssichere Archivieren digitaler Objekte auf Festplatten ermöglicht. Dabei wird die Content-Adresse von EMC Centera über die von Speicherressourcen unabhängige Content ID des Ceyoniq Servers zentral verwaltet, was den Parallelbetrieb mit anderen Storagelösungen erlaubt. Das Verbinden beider Systeme gewährleistet einen schnelleren Zugriff auf archivierte Objekte, im Vergleich zum Archivieren auf WORM-Medien oder Magnetbändern deutlich höhere Speicherkapazitäten im Petabyte-Bereich sowie eine erhöhte Zugriffssicherheit.

Die Speicherlösung EMC Centera
EMC Centera ist das einzige derzeit am Markt verfügbare System für Content Adressed Storage (CAS) von EMC, des führenden Anbieters von vernetzten Speicherlösungen. Als erste magnetische, plattenbasierte Speichereinheit erfüllt EMC Centera die Anforderungen an die Langzeitarchivierung von unveränderlichen Daten, dem sogenannten Fixed Content. Die integrierte Anbindung des Ceyoniq Servers 5.0 an EMC Centera stellt eine optimale Lösung für Fixed Content dar, da EMC Centera Funktionalitäten wie kein Band oder optisches traditionelles Plattenlaufwerk zur Verfügung stellt: Centera ist eine kombinierte Hard- und Softwarelösung mit einer onlinebasierten Architektur. Sie ermöglicht den Online-Zugriff von Fixed Content-Informationen, wie digitale Bilder, Verträge, Filme, E-Mails und andere elektronische Dokumente, und sichert deren langfristige Authentizität. Da dieser Zugriff ausschließlich über die Schnittstellen (API) von Anwendungen erfolgt, sind Kapazitätswachstum und Integration neuer Technologien schnell und einfach zu realisieren. Beim ersten Abspeichern eines Datenobjektes im Centera-Repository wird der Anwendung durch die API eine weltweit eindeutige Identifikation (Content Address-CA), vergleichbar mit einem Fingerabdruck, vergeben. Das Objekt wird dann mit zugehörigen Metadaten und einer Spiegelkopie auf Centera gespeichert. Zum Wiederauffinden der Datei übergibt die anfordernde Anwendung einfach die CA. Es werden weder Verzeichnisse, Pfadnamen noch URLs benötigt. Dadurch wird die benötigte Speicherkapazität deutlich reduziert.

Der Ceyoniq Server 5.0 - weitere neue Features
Neben der Schnittstelle zu EMC Centera unterstützt der Ceyoniq Server 5.0 als neue Funktionalität auch das Archivieren von Informationsobjekten auf DVD. Die beschriebenen Medien werden finalisiert und sind anschließend auch in DVD-ROM-Laufwerken lesbar. CD-Datenbestände können in einer DVD Jukebox weitergeführt werden. Außerdem komprimiert der neue Ceyoniq Server die Informationsobjekte während des Archivierens durch ein integriertes Standard-Kommpressionsverfahren Das führt in Abhängigkeit zu den archivierten Inhalten zu einer enormen Platzersparnis auf der Speicherebene. Zu einer erhöhten Datensicherheit trägt zusätzlich die verschlüsselte Kommunikation zwischen Client und Server bei. Der Ceyoniq Server 5.0 ist als eines der ersten Archivsysteme für Microsoft Windows Server 2003 zertifiziert worden.

Kontakt

Ceyoniq Technology GmbH
Boulevard 9
D-33613 Bielefeld
Judith Pauleikhoff
Ceyoniq Technology GmbH
Pressesprecherin
Social Media