SOA für den Mittelstand

Die konfigurierten Webservices können bequem innerhalb von beliebigen Applikationen aufgerufen werden. (PresseBox) (Freiburg, ) Das Thema SOA erlangt in diesem Jahr höchste Aufmerksamkeit. Vielen mittelständischen Unternehmen ist jedoch noch immer unklar, wie sie diese komplexe Technologie für sich nutzen können. Der deutsche Hersteller United Planet hat es sich mit seiner Portalsoftware Intrexx zur Aufgabe gemacht, SOA praktikabel in der Anwendung zu machen.

Der Begriff SOA steht für "Serviceorientierte Architekturen" und soll es ermöglichen, Geschäftsprozesse erheblich flexibler zu gestalten. Wie genau dies funktionieren soll, wird bisher von den meisten Softwareanbietern nur sehr vage beschrieben. Herausgestellt hat sich aber bereits, dass Enterprise Portale, die bisher vornehmlich für Knowledge-Management, Employee Self Service und benutzerindividuelle Dashboards eingesetzt wurden, hier eine zentrale Rolle einnehmen werden. Portale und Intranets sind in Unternehmen bereits jetzt der zentrale Punkt, in dem ein Großteil der Daten, Benutzer und Informationen zusammenlaufen. Die Einbindung von Webservices macht hier somit mehr Sinn als in jeder anderen Software.

Unter der Maßgabe eines agilen Unternehmens, das seine Geschäftsprozesse bei Veränderungen rechtlicher oder wirtschaftlicher Umstände schnell und effizient ändern können muss, gestaltet sich die Suche nach geeigneten Werkzeugen jedoch äußerst schwierig. Die großen Hersteller IBM, Oracle und Microsoft bieten zwar alle einen Vorrat an Modellierungs- und Entwicklungswerkzeugen - der Einsatz dieser Werkzeuge erfordert jedoch einen immensen Integrationsaufwand. Das lässt die Einführung einer SOA zu einem schwer planbaren Projekt werden, an dessen Ende zwar der Besitzer viel Geld, die IT-Struktur jedoch nicht ihre Schwerfälligkeit verloren hat. Nicht ohne Grund äußerte Henning Kagermann, CEO von SAP, dass eine SOA nicht an einem Nachmittag zusammengebastelt werden könne .

Das Unternehmen United Planet geht als Hersteller von Portalsoftware an den großen Anbietern vorbei einen ganz anderen Weg: Ab der nächsten Version von Intrexx Xtreme wird United Planet eine umfassende Webservice-Integration anbieten, die innerhalb des Enterprise Portals direkten Einfluss auf alle eingebundenen Subsysteme nehmen kann. So löst zum Beispiel der Urlaubsantrag eines Mitarbeiters den Abgleich mit der Personalsoftware und den notwendigen Workflow für das Genehmigungsverfahren aus. Wenn alle beteiligten Personen und Systeme den Antrag genehmigt haben, wird dem Mitarbeiter die Genehmigung des Antrages automatisch zugestellt und der Urlaubsanspruch vom Personalmanagementsystem abgebucht. Ebenso kann die Zeiterfassung automatisch den Abwesenheitskalender im Portal befüllen, von wo aus die Daten an die Personalwirtschaft zur Überstundenabrechnung via Webservice übermittelt werden. Dazu ist laut Hersteller kein Fachwissen in Bezug auf SOA notwendig, da die notwendigen Funktionen im Hintergrund ablaufen.

Hatte der Hersteller bisher bereits eine umfassende Workflow-Unterstützung und die Echtzeit-Integration aller JDBC-konformen Datenbestände bewiesen, so eröffnet sich nach Manfred Stetz, Entwicklungsleiter von United Planet, mit der Version 4 von Intrexx Xtreme eine neue Dimension von Service-Integration. "Über den grafischen Applikationsdesigner lassen sich Webservices mit wenigen Mausklicks orchestrieren. Die komplexe Technologie verbirgt sich hinter der grafischen Oberfläche, die sehr einfach zu bedienen ist", so Manfred Stetz. Auch der enthaltene Prozess Manager erlaubt nun die einfache Zusammenstellung komplexer Workflows und die Integration aller konfigurierten Services.

Dabei können nicht nur bestehende Services in die Portal-Applikationen integriert werden, ebenso wird das Portal selbst aus seinem Datenbestand Webservices auf Mausklick zur Verfügung stellen, die wiederum von anderen Software-Produkten zur Bildung von Composite-Systemen eingesetzt werden können. Die Version 4 von Intrexx Xtreme wird voraussichtlich Ende des zweiten Quartals 2007 erscheinen und soll gerade mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen den Vorteil bieten, die Zukunftsthemen SOA und Webservices schnell und kostengünstig umzusetzen.

Kontakt

United Planet GmbH
Schnewlinstraße 2
D-79098 Freiburg
Dipl.-Wirt.-Ing. Johanna Jockwer
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media