Mehr „negatives“ Wissen hilft Zahlungsausfällen vorzubeugen

Logo DasDatenhaus (PresseBox) (Eching b. München, ) Auch ein gesundes Unternehmen kann schnell in finanzielle Schieflage geraten, wenn Zahlungseingänge ausbleiben. Mithilfe von zuverlässigen Informationen zur Liquidität eines privaten oder geschäftlichen (Neu-) Kunden lassen sich unangenehme Überraschungen vermeiden.

Nicht einkommende Gelder, verspätete Zahlungen oder der Totalausfall eines erwarteten Betrages kosten nicht nur Zeit und Geld. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen mit ihren geringen Eigenkapitalquoten von typischerweise weniger als 20 Prozent können Forderungsausfälle beispielsweise durch Kundeninsolvenz nur schwer verkraften. Viele Unternehmer übersehen solche Gefahren jedoch zu lange, bis sie selbst in der Liquiditätsfalle sitzen und am Rande der eigenen Zahlungsunfähigkeit balancieren.

Deshalb empfiehlt sich besonders bei Aufträgen, deren Fehlschlag die Substanz des Unternehmens gefährden kann, eine Bonitätsprüfung noch vor einem Vertragsabschluss.

Dafür steht - Das Datenhaus. "Solange Rechnungen gezahlt werden, verzichten Unternehmer darauf den eignen Kunden auf Bonität zu prüfen oder deren aktuelle Anschrift ausfindig zu machen - eine verbreitete Nachlässigkeit!", so Herr Bernd Näwie, Vertriebsleiter von Das Datenhaus.

Das Datenhaus ist der Informationsbroker für effizientes Forderungsmanagement und bietet die optimale Basis für effiziente Risikoprävention.

Bonitätsauskünfte - schnell, objektiv und nachvollziehbar!

Das Datenhaus liefert alle nötigen Informationen um das Zahlungsausfallrisiko erheblich zu reduzieren. Die Bonitätsauskünfte des Informationsbrokers ermöglichen richtige Vertriebsentscheidungen innerhalb von Sekunden, egal ob im B2C- oder im B2B-Geschäft.

B2C-Lösungen von Das Datenhaus

Ob eine Privatperson zum Zeitpunkt der Geschäftsanbahnung ihre finanziellen Möglichkeiten überschätzt hat, erfahren Datenhaus-Kunden über die kostengünstige, treffertolerante Bonitätsprüfung Online. In das Prüfergebnis fließen personen- und sachbezogene Daten ein, wie vorhandene negative Zahlungserfahrungen, laufende Inkassoverfahren, Merkmale aus dem Schuldnerverzeichnis u.v.m. - ohne einer Mindestabfragemenge oder einem Implementierungsaufwand für den Benutzer.

B2B-Lösungen von Das Datenhaus B2B-Geschäfte sind oft mit hohen Investitionen verbunden, so dass ein Zahlungsausfall sehr schwerwiegende Folgen haben kann. Daher ist es von besonderer Bedeutung, über die finanzielle Situation des Geschäftspartners informiert zu sein. Dies gilt auch für langjährige Stammkunden, denn selbst deren Wirtschaftskraft kann sich kurzfristig ändern.

Für schnelle, gezielte Entscheidungen berücksichtigt die Kurzauskunft Business Payment Wirtschaftdaten als auch Zahlungserfahrungen und liefert eine Risikobewertung in Form einer Unternehmensklassifizierung.

Falls sich Datenhaus-Kunden ein exaktes Bild ihres Geschäftspartners machen wollen, geben sämtliche Informationen aus der Vollauskunft Business Detail Aufschluss. Und wenn sich die Bonität oder Wirtschaftsdaten eines Geschäftspartners verändern, erhalten Datenhaus-Kunden über die Bonitätsüberwachung ein ganzes Jahr Informationsupdates - ohne Mehrkosten. Auf diesem Wege wird man schnell über eine Veränderung der Finanzlage informiert. Das Reporting erfolgt automatisiert per Mail ohne jeglichen weiteren Aufwand.

Kontakt

Das Datenhaus GmbH
Am Finkenschlag 1
D-85757 Karlsfeld
Das Datenhaus Ernst & Co. GmbH
Daniela Kessler
Marketing & Vertrieb

Bilder

Social Media