Glasurit®-Farbtrends 2007

Vertrautheit im modernen Look
(PresseBox) (Köln, ) In einer immer komplexeren Welt sehnen wir uns nach Nähe, Wärme und verlässlichen Werten – nach Vertrautheit. Dies haben die Designer und Trendforscher aus dem Ästhetik-Zentrum von Akzo Nobel als bestimmendes Zukunftsthema ausgemacht. Und sie haben gleich fünf Farbwelten dazu kreiert, die behagliches Wohnen mit moderner Individualität verbinden. Damit unterstreicht Akzo Nobel einmal mehr seine Kompetenz als innovativer und kreativer Impulsgeber für moderne Wohnwelten.

Was immer wir sehen, wenn wir die Augen schließen oder träumen – wir sehen es in Farbe. Farben umgeben uns überall. Mit Farben gestalten wir unsere Wohnräume und unsere Kleidung – beides Ausdruck unserer Persönlichkeit. Darüber hinaus stehen Farben manchmal für das Lebensgefühl einer ganzen Epoche – man denke nur an die Braun-Orange-Töne der Seventies oder die Neonfarben der frühen 80er-Jahre. Umgekehrt sind auch Farben Trends unterworfen: Fashion-Looks, Entwicklungen in Kunst und Gesellschaft oder politische Ereignisse beeinflussen unser Lebensgefühl, unsere Wahrnehmungen und Vorlieben – und damit die Farben, mit denen wir uns kleiden und unser Ambiente gestalten.

Doch welche Zeitströmungen bestimmen unser Lebensgefühl und unser Verhalten in den nächsten Jahren? Und wie wirken sie sich auf Wohnstile und Farbvorlieben aus? Mit diesen Fragen beschäftigt sich alljährlich das „Analogue“-Team im Ästhetik-Zentrum von Akzo Nobel. Drei Tage lang versammeln sich Designer, Architekten und Farbspezialisten um Per Nimér, den Leiter der kreativen Schaltzentrale des Farben- und Lackherstellers, um die neuesten Farb- und Gestaltungstrends zu ermitteln.

Megatrend Vertrautheit
Als beherrschendes Thema der kommenden Jahre haben die Trendscouts „Vertrautheit“ ausgemacht. „Angesichts einer immer komplexeren Welt, die von rasanter Kommunikation und dem immensen Zuwachs an Wissen und Technologien geprägt ist, besinnen sich immer mehr Menschen auf tradierte Werte, erklärt Per Nimér. „Wir sehnen uns nach Harmonie und der Vertrautheit unserer Kindertage, nach Natur und dem Duft des Apfelkuchens unserer Mutter, nach einem Ambiente, das uns Wärme und Nähe vermittelt.“

Die Sehnsucht nach Vertrautheit schlägt sich in der Gestaltung unseres unmittelbaren Lebensraumes am deutlichsten nieder. Wir achten darauf, uns natürlich zu ernähren und ziehen Handgefertigtes den industriellen Massenprodukten vor. Wir restaurieren alte Erinnerungsstücke, umgeben uns mit Farben, die uns Geborgenheit vermitteln und mit persönlichen Dingen, die eine Geschichte haben. Bei unserer Kleidung schätzen wir liebenswerte Details und Stickereien; auch zu Hause mögen wir vielschichtige Dekorationen aus natürlichen Materialien: handgetöpferte Schalen, gestrickte Kissenhüllen, raue, strukturierte Texturen und an den Wänden farbige Muster und Dekore. Kurzum: ein Ambiente, das Wärme und Geborgenheit ausstrahlt und dabei modern und individuell ist.

Diese Farben schaffen Vertrauen
Welche Farben vermitteln nun Vertrautheit? Per Nimér und sein Team aus international renommierten Designern und Farbexperten haben fünf Farbwelten kreiert, die eine heimelige, persönliche Atmosphäre schaffen und zugleich für ein modernes Ambiente stehen. „structured whites“, „neutral skins“, „natural surfaces“, „sparkling greys“ und „colours on black“ heißen die neuen Wohn- und Farbtrends aus dem Ästhetik-Zentrum von Akzo Nobel.

structured whites
Weiß ist alles andere als leer, sondern voller Leben und interessanter Strukturen. Stellen Sie sich eine weiße Winterlandschaft vor – und entdecken Sie, wie abwechslungsreich Weiß sein kann. Denn Weiß ist wie keine andere Farbe geeignet ausdrucksvolle Schattierungen und Strukturen herauszuarbeiten. Cool, aber nicht kalt, mit zarten Anklängen an Gelb, Hellgrau oder Beige tragen Weißtöne zu einer lichten, heiteren Wohnwelt bei.

neutral skins
Was ist uns vertrauter als unsere Haut? Sie ist vielschichtig wie unsere Erinnerungen, erneuert sich, wird älter – und macht uns einzigartig. Was liegt näher als die Räume, die uns umgeben in den Farben menschlicher Haut zu gestalten? Die zarten Pfirsich-, Beige- oder Brauntöne lassen sich problemlos mischen, harmonieren immer miteinander und verbinden die Wertschätzung des Vergangenen mit unserer modernen Welt.

natural surfaces
Unbeschwerte Kindertage, selbstgebaute Baumhäuser, Sandburgen und heitere Sommertage – aus solchen Erinnerungen erwächst uns Mut und Zuversicht. Und deshalb lieben wir die Natur und ihre Farben: Warme, tiefe Farbtöne in Grün, Gelb und Rotbraun laden zur Gemütlichkeit ein und bilden zusammen mit rauen, strukturierten Oberflächen den idealen Hintergrund für handgetöpfertes Geschirr, selbst bemalte Erinnerungsstücke oder individuell gestaltete Bilder.

sparkling greys
Sie halten Grau für eine langweilige Farbe? Dann schauen Sie genauer hin: Ebenso wie Weiß offenbart auch die Farbe Grau erst auf den zweiten Blick was in ihr steckt. Nur ein wenig mehr Licht – und Grau beginnt zu leuchten, erzählt Geschichten und rückt den Blick auf das Wesentliche. Helle Grau- und Blautöne reflektieren das Licht und schaffen Inseln der Ruhe und Vertrautheit.

colours on black
Ob in einer lauen Sommernacht im Freien oder an einem Winterabend im Wohnzimmerkamin – was gibt es Heimeligeres als ein prasselndes Feuer? Die Dunkelheit drumherum gehört unbedingt dazu, damit das Feuer seine Leuchtkraft entfalten kann. Das ist Gemütlichkeit modern interpretiert: Dunkle Braun-, Grau- oder Auberginetöne bringen helles Rot und Gelb und glänzende Flächen erst so richtig zum Leuchten – genau das richtige Ambiente für lange Gespräche bei einem guten Glas Wein.

Broschüre „2007 Farbspiele – Trends von Glasurit“
Seine Beobachtungen und Gedanken zu den Zukunftsströmungen in Mode, Kunst, Politik und Gesellschaft und die daraus abgeleiteten Wohn- und Farbtrends präsentiert das „Analogue“-Team jedes Jahr in dem Buch „Colour Envelope“. Die aktuelle, 255 Seiten starke Ausgabe kann für 85,- Euro im Internet (www.colourenvelope.com, Kontakt: Willeke Jongejan) bestellt werden. Die beiliegende Broschüre „2007 Farbspiele – Trends von Glasurit“ gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Ideen der Kreativschmiede von Akzo Nobel. Alle hier vorgestellten Farbthemen lassen sich mit der Farbmisch-Kollektion des Glasurit® Color-Mix-Systems umsetzen. Das Color-Mix-System steht Endverbrauchern in vielen Baumärkten und bei Fachhändlern zu Verfügung. Es umfasst 1.500 Farben für die Gestaltung des individuellen Ambientes.

Die Mitglieder des „Analogue“-Teams von Akzo Nobel
Jaklien Van Craen: Spezialist für Farbe und Innenausstattung aus Belgien
Willeke Jongejan: Farbdesignerin im Aesthetic Center von Akzo Nobel
Pernille Kaargaard: Farb- und Trendanalystin aus Kopenhagen
Claudia Lieshout: Trendberaterin und Farbspezialistin bei Philips Design/Niederlande.
Christiane Müller: Partnerin im niederländischen Studio Müller en van Tol für Innenausstattung und Industriedesign
Per Nimér: Leiter der Design-Abteilung im Aesthetic Center von Akzo Nobel
Judy Smith: Britische Beraterin für Zukunftsfarben und Trends
Utè Wegener: Künstlerische Leiterin der Pariser Designagentur Au delà de l’idée
Pieter Zeegers: Innenarchitekt und Experte für Industriedesign in Amsterdam

Druckfähiges Bildmaterial und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter www.rheinfaktor.de im Pressebereich unter „Glasurit“. Weitere generelle Informationen über Glasurit® finden Sie auch unter www.color.de.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Kontakt

Akzo Nobel Coatings GmbH
Kruppstr. 30
D-70469 Stuttgart
Julika Roose
rheinfaktor - agentur für kommunikation gmbh: Publ
Social Media