Zustimmung des EU-Parlaments zu Roaming-Preisen

Schon jetzt günstiger telefonieren Mit Optionen der Netzbetreiber bares Geld sparen
(PresseBox) (Göttingen, ) Nachdem heute das EU-Parlament den neuen Roaming-Preisen zugestimmt hat, ist ein weiterer Schritt hin zu günstigeren Tarifen für Auslandsgespräche getan. "Soweit der Ministerrat im Juni zustimmt, ist frühestens ab August mit den neuen Preisen zu rechnen. Trotzdem gibt es schon jetzt Möglichkeiten günstiger zu telefonieren und teilweise die neuen Obergrenzen sogar zu unterbieten" weiß Bettina Seute vom Onlinemagazin www.teltarif.de.

Fast alle Netzbetreiber haben neben ihren Einheitstarifen mittlerweile Optionen im Angebot, die Gespräche im EU-Ausland noch einmal günstiger machen. So bietet beispielsweise o2 gleich zwei Optionen an. Mit der kostenlosen EU-Option können Kunden für 59 Cent pro Minute aus EU-Ländern nach Deutschland telefonieren. Kostenpflichtig ist My Europe Top. Für acht Euro im Monat erhält der Kunde 100 Freiminuten für eingehende Anrufe und nach Verbrauch dieser fallen 39 Cent pro Minute an. Für abgehende Gespräche schlägt jede Minute ebenfalls mit günstigen 39 Cent pro Minute zu Buche. "My Europe Top lohnt sich aufgrund der anfallenden Grundgebühr nur für diejenigen, die sowohl eingehend als auch ausgehend mehr telefonieren wollen", so Seute.

Eine weitere Alternative günstig aus dem Ausland nach Hause zu telefonieren bieten internationale Prepaidkarten. "Mit den internationalen Prepaidkarten der Anbieter sunsim, Che Mobile oder Tourist Mobile sind Handy-Gespräche vom Ausland nach Deutschland ab einem Minutenpreis von
39 Cent möglich", rät Bettina Seute. Für eingehende Gespräche werden in vielen Ländern Beträge von 9 Cent bzw. 10 Cent pro Minute berechnet.

Weitere Sparmöglichkeiten finden Sie online unter http://www.teltarif.de/...

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie online in unserem Presse-Center unter http://www.teltarif.de/... bzw.
http://www.teltarif.de/...

Kontakt

teltarif.de Onlineverlag GmbH
Brauweg 40
D-37073 Göttingen
Bettina Seute
Pressekontakt
Social Media