IDC Report: IBM System p und System p führen das High-End des Enterprise-Server-Marktsegments an

(PresseBox) (Stuttgart, ) IDC hat in einem Report bekanntgegeben, daß IBM (NYSE: IBM) einen Marktanteil nach Umsatz im weltweiten Servermarkt von 28.9 Prozent im ersten Quartal 2007 erreicht hat (Factory Revenue). (1).

Laut IDC wurde die IBM Position im weltweiten Servermarkt nach Umsatz aus dem Jahr 2006 um beachtenswerte 11.7 Prozent Umsatzwachstum (Jahr-zu-Jahr-Vergleich) im System z-Großrechnergeschäft und 29.1 Prozent Marktanteil nach Umsatz (Factory Revenue) in diesem Quartal verbessert (2).

IBM führte auch im Segment der Unix-Server mit einem Wachstum von 13.7 Prozent im Jahresvergleich und 29.6 Prozent Marktanteil nach Umsatz in diesem Quartal (3). IBMs Marktposition im UNIX-Markt wurde direkt im Anschluß an die Einführung der neuen POWER6-basierten Serversysteme bekanntgegeben.

"Die Führungsposition von IBM mit den System p- und System z-Geschäftsbereichen markiert einen kontinuierlichen Trend in der Industrie hin zur Konsolidierung auf großen Systemen" sagt Bill Zeitler, Senior Vice President und Group Executive für die IBM Systems & Technology Group. "IBM wird die Innovationen auf der Mikroprozessor- und der Systemebene fortsetzen, um Kunden dabei zu helfen, ihre IT für verbesserte Geschäftsproduktivität zu optimieren."

Anbei FYI die original US-Presseinformation.
Weitere Informationen unter www.ibm.com

1 (1) Source: IDC Worldwide Quarterly Server Tracker, 1Q07, issued on May 22, 2007

2 (2) Source: IDC Worldwide Quarterly Server Tracker, 1Q07, issued on May 22, 2007

3 (3) Source: IDC Worldwide Quarterly Server Tracker, 1Q07, issued on May 22, 2007

Kontakt

IBM Deutschland GmbH
IBM-Allee 1
D-71139 Ehningen
Vineeta Durani
Social Media