Freie Arzt- und Medizinkasse nutzt Posteingangslösung der INTER Krankenversicherungen

Kooperation in der Krankenversicherungswirtschaft
(PresseBox) (Neustadt/Wied, ) Die Freie Arzt- und Medizinkasse (FAMK) modernisiert ihr Abrechnungssystem. Sie nutzt dazu die IT-Infrastruktur der mit ihr in enger Verbindung stehenden INTER Versicherungen in Mannheim für eine workflowgesteuerte Posteingangsbearbeitung. Die Implementierung der SER-Lösung soll den Mitarbeitern der FAMK mehr Möglichkeiten zur Prüfung von Leistungsansprüchen geben und somit zu einer Kostenreduzierung führen. Gleichzeitig soll die Bearbeitung beschleunigt werden.

Die derzeitige, IBM AS/400-basierte Lösung zur Bearbeitung von Rechnungen der Leistungserbringer wie Apotheken, Krankenhäuser etc. und der Beihilfeanträge der Mitglieder an das Land Hessen erwies sich als nicht mehr wartbar. Anstatt eine eigene, neue IT-Infrastruktur aufzubauen, entschied sich die FAMK für eine Kooperation mit den INTER Versicherungen in Mannheim. Dazu soll das komplette Abrechnungssystem der FAMK auf den Stand der INTER Krankenversicherung gebracht werden. Die Kapazitäten der dort bereits seit einigen Jahren erfolgreich eingesetzten DMS-Lösung von SER werden dazu für die neuen Nutzer der FAMK erweitert und als getrennter Mandant im System verwaltet, einige Funktionen werden erweitert.

Der von SER entwickelte IKVdesk, die Benutzeroberfläche für die Sachbearbeiter, soll auch bei der FAMK zu einem hohen Maß an Automation führen, um die Mitarbeiter zu entlasten und die Bearbeitung zu beschleunigen. Für die FAMK wird der IKVdesk um die Funktionalität zur Bearbeitung von kreditorischen Rechnungen erweitert, die bei der INTER bisher nicht benötigt wurde. Die Funktionen zur automatisierten Klassifikation und Extraktion werden für verschiedene Dokumentarten der FAMK verfeinert. Neben den bereits bei der INTER extrahierten Rezepten sollen auch ambulante Arztrechnungen, Zahnarztrechnungen, Verordnungen etc. automatisiert verarbeitet werden. Als weitere Besonderheit sind bei der FAMK Rechnungen der kassenärztlichen Vereinigung Hessen als Datensätze mit XLM-Beschreibungsdatei zu verarbeiten.

Über die FAMK
Die "FAMK - Freie Arzt- und Medizinkasse" ist ein berufsständisches Unternehmen der privaten Krankenversicherungswirtschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Von Feuerwehrbeamten der Stadt Frankfurt wurde die Freie Arzt- und Medizinkasse bereits 1911 als Selbsthilfeeinrichtung gegründet. Im Jahre 1946 wurde der versicherbare Personenkreis auf Polizeibeamte und später auf weitere Personenkreise erweitert. Heute ist die FAMK in Hessen einer der führenden privaten Krankenversicherer für Angehörige von Polizei, Berufsfeuerwehr, Bundespolizei, Justiz- und Strafvollzug sowie deren Verwaltungen. Seit 1991 kooperiert die FAMK mit den Versicherungen und der BKM-Bausparkasse Mainz AG. Neben Krankheitskostenvoll- und Zusatzversicherungen werden auch spezielle Dienstunfähigkeits- und Berufshaftpflicht-Versicherungen, Lebens-, Renten-, Unfall- und alle Sachversicherungen sowie Bausparlösungen angeboten. Weitere Informationen: http://www.famk.de/.

Kontakt

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
Bärbel Heuser-Roth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media