Mehr Freiraum – mehr Risiko

e.day 2007 mit guter Resonanz (Pressemitteilung)
(PresseBox) (Dortmund, ) EVU und Kommunen sind gleichermaßen auf effiziente IT-Lösungen angewiesen, um im Tagesgeschäft bestehen zu können. Dies zeigte der Kunden- und Interessententag "e.day 2007" des Dortmunder Beratungshauses evu.it GmbH am 23. Mai in der Duisburger MSV-Arena. Mehr als 160 Energie- und Verwaltungsfachleute informierten sich bei dem auf die beiden Zielgruppen zugeschnittenen Vortragsprogramm. "Unser jährlich stattfindender e.day hat sich mittlerweile zu einer Plattform für den gegenseitigen Wissensaustausch entwickelt", berichtet Timo Dell. "Es besteht in beiden Branchen weiterhin ein hoher Beratungsbedarf", sagt der evu.it-Vertriebsleiter. Mit dem e.day habe evu.it gezeigt, welche Chancen neue Standard- beziehungsweise auch individuelle IT-Lösungen bieten.

Der einleitende Key-Note-Vortrag von Dr. Hermann Janning, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Duisburg AG, wurde von den Teilnehmern angeregt diskutiert. Das Thema: "Chancen und Risiken von Kooperationen in der Versorgungswirtschaft und Auswirkungen auf die Kommunen". Dr. Janning zeigte hierbei auf, dass die zum Ziel einer "Ent-Monopolisierung" geschaffenen regulatorischen Instrumente nur bedingt greifen und primär Stadtwerke treffen. Kooperationen zwischen kommunalen Versorgern seien vor dem Hintergrund der geänderten Rahmenbedingungen eine sinnvolle Option. Die kommunalen Eigner müssten zukünftig flexiblere Entscheidungsprozesse gewährleisten und auch zu mehr Risiko bereit sein, damit die Versorgungsunternehmen im gewandelten Markt dauerhaft bestehen könnten.

Bei den zehn weiteren Vorträgen standen zwei Schwerpunktthemen im Fokus: Referenten von Unternehmen, Verbänden und aus der Politik informierten über "Energiewirtschaftliche Prozesse im Umbruch" sowie über den "Konzern Kommune - effiziente Strukturen und Prozesse". Außerdem stellten evu.it und 14 Partnerunternehmen bei einer begleitenden Fachausstellung ihr Software- und Dienstleistungsportfolio vor. Eine Stadionführung und ein Interview mit Mark Hellmich, der den in der Arena beheimateten Bundesligaclub MSV Duisburg repräsentierte, rundeten das Programm ab.

Kontakt

adesso AG
Stockholmer Allee 20
D-44269 Dortmund
Frank Solberg
Pressekontakt
Social Media