Höchste Leistung und Sicherheit an Schnittstellen zum Internet

Cloudmark Gateway für eMail-Hochleistungsfilterung auf Protokoll- und Inhaltsebene
(PresseBox) (San Francisco, ) Cloudmark, führender Anbieter von Messaging-Security, hat den Mail Transfer Agent (MTA) Cloudmark Gateway vorgestellt. Er lässt sich nahtlos mit Cloudmark Authority integrieren, der umfassenden Sicherheitslösung für den Datentransfer. Cloudmark Gateway wurde für Service Provider konzipiert und bietet vollständige Kontrolle über den eMail-Transfer und die Durchsetzung der Sicherheitsrichtlinien am Übergang vom Internet zur Infrastruktur des Service Providers (Network Edge). Mit Cloudmark Gateway lässt sich ein Großteil des unerwünschten eMail-Verkehrs abfangen, bevor er interne Datentransfer-Infrastrukturen oder die Speicherausstattung beeinträchtigt. Damit können Service Provider ihre gesamten Systemkosten erheblich senken.

Derzeit kombinieren Service Provider üblicherweise eine Reihe interner MTA mit speziellen MTA für die Schnittstellen zum Internet, um den eingehenden eMail-Verkehr weiter zu leiten. Das Ziel einer Edge-Lösung besteht darin, das eMail-Volumen auf dem System bereits am Internet-Übergang durch Zurückweisung schädlicher eMails zu reduzieren, bevor diese die Chance haben, die internen Datentransfer-Strukturen zu überfluten. In der gegenwärtigen Situation, in der Spam, Phishing und Viren mehr als 95 Prozent des eMail-Verkehrs aller Service Provider ausmachen, steigen allerdings die Anforderungen sowohl an die Schnittstellen zwischen internem Netz und Internet als auch an die internen MTA. Herkömmliche MTA können mit der Zunahme und Raffinesse heutigen eMail-Missbrauchs nicht mehr Schritt halten. Sie bieten nur rudimentäres Filtern auf Protokoll-Ebene zur Aussonderung von Spam. Außerdem sind traditionelle MTA für die Blockierung der Mehrzahl schädlicher eMails nicht geeignet, weil sie fortschrittliche Sicherheitsprozeduren oder umfassende Filterung von Inhalten nur auf Kosten erheblicher Einbußen der Systemleistung durchführen können. Folglich filtern herkömmliche Edge-MTA effektiv nur 50 bis 70 Prozent allen eMail-Verkehrs. Der Rest dringt nach wie vor in die Datentransfer-Infrastruktur der Service Provider ein.

Cloudmark Gateway kann mit Cloudmark Authority, der schnellsten und genauesten Datentransfer-Sicherheitslösung am Markt, integriert werden. Cloudmark Gateway kann an den Internet-Schnittstellen neben den reinen IP-Filtern auch die kompletten Filter-Komponenten von Cloudmark Authority nutzen. Außerdem ist Cloudmark Gateway der erste MTA, der umfangreiche Umsetzungsmöglichkeiten für Sicherheitsrichtlinien an der Schnittstelle zum Internet bietet. Richtlinien, die der Service Provider erstellt hat, können auf SMTP-Ebene angewendet werden bevor Nachrichten akzeptiert werden, oder auf der Inhaltsebene, nachdem die eMail empfangen wurde. Um alle Formen des eMail-Missbrauchs einzuschränken, können zudem spezielle Techniken zur Entschärfung von Bedrohungen angewendet werden, die Anti-Denial of Service, Traffic Shaping und Connection Throttling beinhalten. Cloudmark Gateway ist als Software- oder als Appliance-Lösung erhältlich und leicht in vorhandene Infrastrukturen, Applikationen anderer Anbieter und Legacy-Systeme integrierbar.

Jeder Cloudmark Gateway-Server verarbeitet mehr als drei Millionen eMails pro Stunde mit vollständiger Spam-, Phishing- und Viren-Filterung. Wird Cloudmark Gateway mit Cloudmark Authority eingesetzt, verarbeitet der Inhalte-Filter Nachrichten 20 bis 40 mal schneller als andere Edge-Lösungen mit Inhalte-Filterung. Dies resultiert in einer Edge-Lösung, die 90 bis 96 Prozent des gesamten eMail-Verkehrs blockieren kann, was den Umfang von 30 bis 40 Prozent an Spam, der die interne Infrastruktur erreicht, auf nur vier bis sechs Prozent senkt. Cloudmark Gateway reduziert die Belastung der Infrastruktur und Speicherkapazitäten von Service Providern durch Spam und andere Formen des eMail-Missbrauchs erheblich und führt zu höherer Zufriedenheit bei den Kunden sowie Kostenersparnissen bei Betrieb und Ausstattung.

„Frühere Generationen von Edge-MTA waren nicht dafür gedacht, das Ausmaß des heutigen Spam-Problems zu bewältigen“, erklärt Vipul Ved Prakash, Gründer und Chief Scientist von Cloudmark. „Cloudmark Gateway adressiert das Problem in einer Weise, die sowohl gegen heutige Bedrohungen wirkt als auch gegen Bedrohungen wappnet, die sich am Horizont abzeichnen. Neben der Senkung des gesamten Verkehrsvolumens können Service Provider mit Cloudmark Gateway auch die Verbindungsversuche von Angreifern behindern, was diese abschreckt, derart geschützte Netzwerke in Zukunft anzuvisieren. Spam funktioniert so, dass der Sender, oftmals eine Zombie-Maschine, auf ein leichteres Ziel umschwenkt, wenn Cloudmark Gateway eingehende Nachrichten drosselt oder komplett zurück weist.“

Cloudmark Gateway befindet sich bei großen Service Providern und Unternehmen in Europa, den USA und Japan in Betrieb.

Swisscom beabsichtigt, Cloudmark Gateway innerhalb seiner Kern-Infrastruktur für den Datentransfer einzusetzen. „Die Zunahme von Volumen und Raffinesse der Messaging-Bedrohungen bedingt, dass eine präzise Filterung der Inhalte wichtiger geworden ist, denn je“, sagt Felix Graf, Head of TV/Portal, Swisscom Fixnet, Residential. „Wir haben uns auf's Schild geschrieben, den Anwendern in der Schweiz beim Datentransfer die besten Erfahrungen zu bieten. Die Ausmerzung von Spam, Phishing und Viren ist für die Zufriedenheit unserer Abonnenten unerlässlich.“

Cloudmark Gateway wird in zwei Konfigurationen angeboten, als Software oder Appliance. Die Software-Konfiguration wird von Message Systems betreut. Message Systems ist ein führender Anbieter skalierbarer und hochleistungsfähiger eMail-Software-Lösungen, die für die weltgrößten Service Provider-Netzwerke konzipiert sind. Die Appliance-Version wird von Bizanga unterstützt. Bizanga produziert und liefert eine Plattform für Message-Verarbeitung und eMail-Sicherheit, deren Leistung extrem skalierbar ist.

Kontakt

Cloudmark, Inc.
128 King Street
USA-94107 San Francisco
Detlev Henning
AxiCom GmbH
Social Media