Geballte Sonnenkraft in Bonn

200 Solar-Handwerker feierten
Anlässlich des Sonnenkraft Partnerevent zeichnete Geschäftsführer Rainer Höfer die Partnerbetriebe für hervorragende Leistungen im Bereich Solarthermie mit dem Sonnenkraft Partner-Award aus. Foto: Sonnenkraft (PresseBox) (Regensburg, ) 200 Solar-Handwerker aus ganz Deutschland tagten, diskutierten und feierten Ende April im Bonner Maritim. Anlass war die Auszeichnung der erfolgreichsten Sonnenkraft-Partner Deutschlands. „Wir sind unserem gemeinsamen Ziel, Solarenergie für jeden Menschen wirtschaftlich nutzbar zu machen, ein großes Stück näher gekommen,“ zog Sonnenkraft Deutschland-Geschäftsführer Rainer Höfer Bilanz.

Bonns Umweltdezernent Dr. Volker Kregel betonte die Bedeutung des Ortes der Tagung, an dem die erste große internationale Klimakonferenz stattgefunden habe. Er wies außerdem auf Bonns starke Beziehung zur Solarthermie hin.

Hochkarätige Referenten wie der Vize-Präsident des europäischen Solarthermie-Industrieverbandes ESTIF, Gerhard Rabensteiner, der Inhaber des Lehrstuhls für Politik Ostasiens an der Ruhr-Universität Bochum, Prof. Dr. Xuewu Gu und einer der prominentesten deutschen Unternehmensberater, Hermann Scherer, informierten umfassend über die internationale Bedeutung der Solarthermie.

Unter dem Beifall der gut zweihundert Teilnehmer aus ganz Deutschland zeichnete Sonnenkraft-Geschäftsführer Rainer Höfer und Vertriebschef Karl-Heinz Hartmannsgruber gemeinsam mit Moderatorin Ruth Moschner dabei die Partnerbetriebe für hervorragende Leistungen im Bereich der Solarthermie mit dem Sonnenkraft Partner-Award aus.

Treuster Kunde ist die Firma Christa Drechsler Solar-Technologien aus Stockheim-Burggrub, Sonnenkraft-Partner bereits seit vierzehn Jahren.
Aufsteiger des Jahres sind die Firmen Knut Seifert, Nägelstedt, die Lang GmbH aus Scheinfeld sowie Wielo Wärmetechnik GmbH & Co KG aus Wiesloch.
Newcomer des Jahres sind die Firmen SRU-Solar AG aus Sangerhausen und Andre Fenn Alternative Heiztechnik aus Küps-Schmötz.
Als Umsatz-Sieger 2006 wurden die Gerhard Igl Umwelttechnik aus Pfreimd und die Pflügl GmbH & Co KG aus Reichertsheim geehrt.
Schließlich gab es noch zwei Unternehmen, die für die schönsten Solaranlagen Deutschlands geehrt wurden: Die Voran Heizung-Sanitär GmbH aus Burgebracht und die Scheuring & Ullrich GmbH aus Hofheim/Ostheim.

Sonnenkraft, Marktführer im Bereich Solarthermie in Europa und seine mehr als 1.000 Partner liegen mit ihrer Philosophie, die Zukunft der Solarenergie schon heute für alle einfach, bequem und gewinnbringend nutzbar machen, voll im Ziel des Acht-Punkte-Plans von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel zum Klimaschutz, den dieser am Donnerstag vorgelegt hat. Dessen Ziel ist es, bis 2020 den CO2-Ausstoß, verglichen mit dem Stand von 1990, um 40 Prozent zu senken. Wichtiger Punkt ist es, mehr Wärme aus erneuerbaren Energien zu produzieren.

Ziel der Bundesregierung sei es, den Anteil erneuerbarer Energien zur Wärmeerzeugung, wie zum Beispiel mit thermischen Solaranlagen, von derzeit sechs Prozent bis 2020 auf 14 % zu steigern. Damit könnten die CO2-Emissionen aus Haushalten, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen sowie in der Industrie um etwa 14 Millionen Tonnen pro Jahr gesenkt werden. Vorgaben etwa für die Altbausanierung sollen in dem noch zu beschließenden Wärmegesetz geregelt werden.

Weitere Informationen gibt es bei Sonnenkraft in 93049 Regensburg. =SONNENKRAFT/BfC=

Für die Redaktion: Diesen Text und Bildvorschläge finden Sie im Internet zum Download unter http://www.waschzettel.de/...

Kontakt

Sonnenkraft Deutschland GmbH
Clermont-Ferrand-Allee 34
D-93049 Regensburg
Manfred Eckermeier
Pressestelle
c/o BfC

Bilder

Social Media