Business Intelligence-Plattformen von Microsoft schneller in Betrieb nehmen HP praesentiert Referenz-Konfigurationen fuer Data Warehouses

(PresseBox) (Böblingen, ) HP hat Referenz-Konfigurationen fuer Data Warehouses veroeffentlicht, die eine vereinfachte Inbetriebnahme der neuesten BI-Loesungen (Business Intelligence) von Microsoft ermoeglichen. Im Einzelnen sind dies Konfigurationen fuer Microsoft SQL Server 2005, Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services, Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services und Microsoft SQL Server 2005 Integration Services. Um Anwender bei einem nahtlosen Uebergang zur naechsten Version von Microsoft SQL Server - Codename "Katmai" - zu unterstuetzen, plant HP zudem die Entwicklung eines eigenen Services- und Loesungsportfolios. Mit den neuen Referenz-Konfigurationen, die zentrale Hardware-, Software- und Services-Komponenten sowie Best Practices zusammenfassen, koennen Unternehmen BI-Projekte besser vorantreiben. Ziel ist es, Anwendern die Moeglichkeit zu bieten, aus einer Vielzahl von Server- und Storage-Systemen die fuer ihre Data-Warehouse-Umgebungen am besten geeigneten auszuwaehlen.

IT-Abteilungen, die die Konfigurationen nutzen, profitieren davon, dass der Zeitaufwand bei der Auswahl neuer IT-Systeme sinkt. Erprobte Best Practices beschleunigen die Konfigurations- und Implementierungsprozesse und beugen Risiken bei der Installation neuer Systeme vor. So schaffen sich Unternehmen Raum fuer weiteres Wachstum und passen ihre Ressourcen an veraenderte Anforderungen von Data-Warehouse-Umgebungen an. Der Zugriff auf geschaeftskritische Daten wird leichter, was sich in fundierter Entscheidungsfindung, beschleunigten Geschaeftsablaeufen und wachsender Produktivitaet auszahlt. Die Referenz-Konfigurationen schaffen insbesondere Mehrwert in Unternehmen, die Business Intelligence-Loesungen im Rahmen von Proof-of-Concept- und Implementierungsprojekten nutzen. Hier stehen ihnen Services- und Support-Angebote von HP Services sowie von ausgewaehlten HP und Microsoft SQL Solution Elite-Partnern zur Verfuegung. Weitere Informationen dazu sind abrufbar unter www.hp.com/....

Das Angebot im Ueberblick

Die Referenz-Konfigurationen fuer Microsofts BI-Loesungen sind fuer folgende Komponenten verfuegbar:
Server: HP Integrity und HP ProLiant Server
Storage-Systeme: ausgewaehlte DAS-Systeme (Direct Attached Storage), HP StorageWorks Modular Smart Arrays und HP StorageWorks Enterprise Virtual Arrays
Management Software: HP Systems Insight Manager, HP Integrity Essentials, HP ProLiant Essentials und HP Business Technology Optimization Software

Anwendern steht zudem eine Auswahl an Tools zur Verfuegung, mit denen sich die richtigen Konfigurationen fuer ihre Geschaeftsumgebung bestimmen und die benoetigten Server- und Speicherressourcen fuer ihre BI-Loesungen ermitteln lassen. Mit Hilfe der Tools koennen Kunden ausserdem verschiedene Variationsmoeglichkeiten testen und die fuer ihre Zwecke passende Kombination finden. Dies gilt sowohl fuer Kombinationen aus HP Integrity und ProLiant Servern mit Microsoft Windows Server 2003 als auch aus HP Servern und HP StorageWorks Speichersystemen mit Microsoft SQL Server 2005.

Der HP Business Intelligence Sizer for Microsoft SQL Server 2005 ermittelt beispielsweise die richtige Hardware-Konfiguration fuer Datenbank-Server in ROLAP-Umgebungen (Relational Online Analytical Processing) und legt mit Hilfe von SQL Server 2005 Integration Services den ETL-Prozess (Extract, Transform, Load) fest. Eine Komponente fuer SQL Server 2005 Analysis Services kommt im Herbst dieses Jahres noch hinzu. Der HP Business Intelligence Sizer for Microsoft SQL Server 2005 steht ab sofort als Download unter www.hp.com/... zur Verfuegung.

Integriertes Produkt- und Support-Angebot fuer Microsoft SQL Server "Katmai"

Microsoft nutzt die HP Technologie als Entwicklungs- und Testplattform sowie als skalierbare Data Warehouse- und BI-Referenzarchitektur fuer "Katmai", die naechste Version von Microsoft SQL Server. Die HP Referenz-Architektur hilft Microsoft, Best Practices, Richtlinien fuer optimale Performance, beispielhafte Implementierungen und Return on Investment (ROI) festzulegen.

HP Experten kooperieren eng mit Intel und Microsoft, um sicherzustellen, dass die Infrastruktur-Loesungen von HP die "Katmai"-Plattform unterstuetzen und um deren einfache Integration in Enterprise-IT-Umgebungen zu gewaehrleisten. Die drei Partner arbeiten ausserdem daran, die "Katmai"-BI-Plattform so zu skalieren, dass sie auch hoechsten Anforderungen in Enterprise-Umgebungen entspricht. Dazu werden HP Integrity Superdome Server fuer geschaeftskritische Anwendungen mit HP Speicherloesungen und Microsoft SQL Server-Technologien der naechsten Generation kombiniert. Ausserdem planen HP und Microsoft, die Data Warehouse-Referenzkonfigurationen auf "Katmai" auszuweiten, sobald diese Version von Microsoft SQL Server veroeffentlicht ist.

Als weltweiter "Prime Integrator" fuer Microsoft-Produkte und -Technologien bietet HP ein umfassendes Angebot an Services fuer Planung, Design, Implementierung und Support von Microsoft-BI-Loesungen. Zudem verfuegt HP ueber die technologische Kompetenz, diese im Rahmen der gemeinsamen Produktkampagne "HP & Microsoft Solutions for the People-Ready Business" in heterogene IT-Umgebungen einzubinden. Als Microsoft Gold Certified Partner wird das Education Team von HP Services kundenspezifische Trainings anbieten, um Unternehmen auf "Katmai" vorzubereiten. Das Angebot umfasst dabei klassische Schulungen und Online-Trainings, die Firmenmitarbeiter bei moeglichst geringem Zeitaufwand auf den neuesten Stand bringen.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media