Neue Meisterkurse starten Ende August

(PresseBox) (Mainz, ) Der Meisterbrief steht nach wie vor hoch im Kurs. Die Verbraucher verbinden mit dem Meistertitel eine qualitativ hochwertige Arbeit und schätzen ihn als handwerkliches Gütesiegel.

Hinzu kommt, dass die Meisterbetriebe des Handwerks ein für die Wirtschaft des Landes stabilisierender und zuverlässiger Ausbil-dungs- und Arbeitsplatzgeber sind.

Die HWK bietet deshalb zur zweiten Jahreshälfte wieder eine be-deutende Zahl an Meisterkursen an. Sie starten Ende August und Interessenten sind noch herzlich willkommen.

Die für alle Handwerke gleichermaßen geltenden Themen Recht/Wirtschaft sowie Berufs- und Arbeitspädagogik können in Vollzeit (viereinhalb Wochen) oder in Teilzeit (neun Monate) ab-solviert werden.

Die Fachkurse im Rahmen der Meisterausbildung werden in fol-genden Bereich angeboten: Bäcker/Konditoren, Dachdecker, Elektrotechniker, Feinwerkmechaniker, Fleischer, Friseure (Voll- und Teilzeit), Installateure und Heizungsbauer, Kraftfahrzeug-techniker, Maler und Lackierer, Maurer- und Betonbauer, Metall-bauer, Steinmetz- und Steinbildhauer, Tischler, Zimmerer sowie Zweiradmechaniker. Die Kursdauer liegt zwischen acht Wochen und eineinhalb Jahren.

Wer unter die entsprechenden Richtlinien fällt, kann überdies Meister-BAföG beantragen. 30,5 Prozent der Kosten gibt der Staat dazu, der Rest wird über ein zinsgünstiges Darlehen bezuschusst.

Kontakt

Handwerkskammer Rheinhessen - Körperschaft des Öffentlichen Rechts
Dagobertstraße 2
D-55116 Mainz
Stefan Kehrer
Cornelia Seibert
Handwerkskammer Rheinhessen
Meisterprüfungsreferat
Social Media