Vista-Telefon: LANCOM Advanced VoIP Client 1.20

Neues Softphone von LANCOM unterstreicht den Paradigmenwechsel durch SIP
Screenshot LANCOM Advanced VoIP-Client 1.20 (PresseBox) (Aachen, ) Das für Internet-Telefonie genutzte SIP-Protokoll ist client-basiert. Dies markiert eine deutliche Abkehr vom zentralistischen Ansatz klassischer Telefonsysteme. Wie auch bei anderen IP-Diensten wandert die Intelligenz in viele einzelne Komponenten des Netzes, was in der Folge eine Leistungssteigerung, erhöhte Skalierbarkeit und Verfügbarkeit des Gesamtsystems bedeutet.
Die Leistungsfähigkeit und Grenzen der Teilnehmeranzahl werden nicht mehr von der zentralen Telefonanlage bestimmt, Installationen werden einfach durch Hinzufügen zusätzlicher Endgeräte oder Softphones erweitert.

Die neue Version 1.20 des LANCOM Advanced VoIP Client bindet sich beispielsweise auf dem lokalen PC in Microsoft® Outlook® ein - auch unter Windows Vista™. Dabei spielt es keine Rolle, ob Einzelinstallation oder Client in einer Exchange-Server-Lösung. Anders als bei dem angekündigten Client von Microsoft® wird auch für Komfortfunktionen wie Halten, Makeln, Verbinden, Mitschneiden, Wählen aus Adressbüchern, Kontakten und Ruflisten oder etwa einer Konferenz mit beliebig vielen Teilnehmern kein spezieller Office Communications Server benötigt.
So können in einer modernen Büroumgebung Telefonplätze mit hohem Bedienkomfort und Anwendungs-Integration hinzugefügt werden, ohne dass zusätzliche Serverdienste oder Telefonanlagenressourcen benötigt werden.

Auf einem Laptop installiert, ist diese Lösung mit allem Komfort zudem völlig mobil und kann bei entsprechender IP-Anbindung von unterwegs oder im Homeoffice ohne Einschränkung genutzt werden.
Für Benutzer, die sich einen robusten Hörer, Freisprechen und das Abnehmen wie beim herkömmlichen Telefon wünschen, kann zusätzlich das professionelle LANCOM VoIP USB Handset eingesetzt werden.

Insgesamt stellt sich die Lösung deutlich flexibler und kostengünstiger als klassische CTI-Ansätze dar, da keine zusätzlichen Serverlizenzen, zentralen Installationen oder Module für eine TK-Anlage benötigt werden.

Roland Burlaga, Produktmanager Voice over IP bei LANCOM Systems: „Die Konferenzfunktion ist ein gutes Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Advanced VoIP Client durch SIP: In der klassischen Telefonie müssen Telefonanlagen mit teuren Konferenzmodulen ausgestattet werden, um eine begrenzte Anzahl an Konferenz-Teilnehmern zu ermöglichen. Beim SIP-Client hängt die Größe der Konferenz nur von der Leistungsfähigkeit und Netzwerkanbindung des Client-PCs ab und skaliert ohne Zusatzkosten durch Hinzufügen weiterer Telefonplätze beliebig.“

Preise und Verfügbarkeit
Die neue Version 1.20 ist ab sofort als kostenfreies Update für bisherige Nutzer des LANCOM Advanced VoIP Client sowie als 30-Tage-Testversion im Downloadbereich der Website unter www.lancom.de verfügbar.
Eine Einzellizenz des neuen Client ist für 105,91 Euro* erhältlich.

*inklusive 19% MwSt. in Deutschland; (89 Euro, netto)

Kontakt

LANCOM Systems GmbH
Adenauerstr. 20 B2
D-52146 Würselen
Eckhart Traber
LANCOM Systems GmbH
Pressesprecher
Detlef Henning
AxiCom GmbH

Bilder

Social Media