Neu in der Stadt: Männer kaufen – Frauen mieten

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die Bereitschaft, eine Wohnung zu kaufen ist bei männlichen Zuzüglern deutlich höher als bei Frauen, die neu in eine Stadt ziehen. So spielen rund die Hälfte aller Männer mit dem Gedanken, ihre Wunschimmobilie in der neuen Stadt zu erwerben – bei den Frauen sind es nur knapp ein Viertel. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de.

Es gibt viele Gründe den Wohnort zu wechseln: Ein neuer Job, der Ruf der Liebe oder gar ein kompletter Neuanfang. Doch gleich kaufen, wenn der Umzug in eine neue Stadt geplant ist? Bei dieser Frage differieren die Vorstellungen zwischen den Geschlechtern drastisch: Während fast 47 Prozent aller männlichen Zuzügler ihr neues Zuhause lieber kaufen möchten, wollen sich nicht einmal 25 Prozent aller weiblichen Suchenden langfristig durch einen Kauf an die neue Stadt binden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de.

Immobilienbesitz gilt als sicherste Form der Altersvorsorge. Dementsprechend wird vor allem in der Gruppe der 35-49 jährigen Zuzügler besonders häufig über den Erwerb einer Immobilie nachgedacht. Rund 57 Prozent der Männer in dieser Altersgruppe sind auf der Suche nach der eigenen Wunschimmobilie. Und auch bei den 35-49 jährigen Frauen ist der Wunsch nach einer Kaufimmobilie wesentlich höher: Rund ein Drittel der Zuzüglerinnen in dieser Altersgruppe wollen ihr neues Domizil lieber besitzen als mieten.

Wird hingegen innerhalb der Heimatstadt nach einer Kaufimmobilie gesucht, fallen die geschlechtsspezifischen Unterschiede schon geringer aus. Über 35 Prozent der Frauen sind entschlossen, ihre neue Immobilie käuflich zu erwerben – bei den Männern liegt der Anteil bei 50 Prozent.

Kontakt

Immowelt AG
Nordostpark 3-5
D-90411 Nürnberg
Barbara Schmid
Immowelt AG
Pressekontakt
Social Media