DocMorris: Traditionelle Apotheker starten Gegenoffensive

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Wettbewerb unter Deutschlands Apothekern verschärft sich. Da das Bundeskartellamt am vorigen Dienstag die Übernahme der Internetapotheke DocMorris durch Europas größten Pharmahändler Celesio genehmigt hat, kann DocMorris-Gründer und -Chef Ralf Däinghaus nun den Aufbau einer deutschlandweiten Apothekenkette forcieren. Geplant sind bis zu 500 Filialen mit Franchise-Partnern. Doch die Konkurrenz rüstet laut WirtschaftsWoche bereits zum Gegenschlag: Parmapharm, ein Verbund von mehr als 900 selbständigen Apothekern, baut gleichfalls eine Kette auf. Die ersten Mitglieder treten mit ihren Apotheken bereits in diesen Tagen unter einem einheitlichen Logo an. Ihr Slogan: "Gesund ist bunt." Im kommenden Jahr soll eine nationale Werbekampagne folgen. "Wir wollen wie Edeka sein", sagte Parmapharm-Geschäftsführer Frank Stuhldreier der WirtschaftsWoche, "eine starke Kooperation mit lauter selbständigen, erfolgreichen Inhabern." Parmapharm will besonders beim Thema Qualität punkten. So soll es von Juli an eine kostenlose Telefon-Hotline geben. Auch beim Gesundheitscheck und über eine Kundenkarte mit Bonusprogramm will sich Parmapharm deutlich von der Konkurrenz abheben.

Kontakt

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH - WirtschaftsWoche
Kasernenstraße 67
D-40213 Düsseldorf
WirtschaftsWoche
Social Media