TÜViT zertifiziert erneut die Remote Services der Heidelberger Druckmaschinen AG

(PresseBox) (Essen, ) Die internetbasierten Remote Services der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) sind von TÜViT erneut zertifiziert worden. Das Zertifikat "Trusted Site Security" bescheinigt dem Remote Services Angebot von Heidelberg den Einsatz sicherer Technologien und Verfahren, insbesondere bei der Übertragung von Daten über das Internet. Die Verschlüsselungsstärke der übertragenen Daten wurde gegenüber der letzten Untersuchung zusätzlich erhöht. Damit können sich Anwender darauf verlassen, dass kein unbefugter Dritter Einsicht in ihre Daten erhält und alle mit der Remote Services Plattform von Heidelberg kommunizierenden Systeme sicherheitstechnisch überprüft sind.

Heidelberg hat sich schon früh mit sicherheitstechnischen Fragen seiner internetbasierten Remote Services Lösungen befasst und das System als erstes Unternehmen in der Branche bereits 2004 erfolgreich zur Zertifizierung durch TÜViT gebracht. "Sicherheit markiert jedoch keinen einmal erreichten Zustand, sondern bedarf der ständigen Überprüfung und Weiterentwicklung. Daher hat das Unternehmen sein Remote Services Angebot in den letzten drei Jahren permanent weiterentwickelt und die sicherheitsrelevanten Funktionen auf dem technisch neuesten Stand gehalten. Die Rezertifizierung 2007 zeigt, dass Heidelberg für die Internetkommunikation höchste Sicherheitsstandards anwendet und regelmäßig durch unabhängige Experten überprüfen lässt", fasst Bernhard Steinel, Senior Vice President Service, den Kundennutzen zusammen.

Höhere Verfügbarkeit durch Remote Services
Die internetbasierten Remote Services bieten auf Basis einer weltweiten einheitlichen Serviceplattform die Möglichkeit, mit Kunden schnell, effizient, kostengünstig und nachgewiesen sicher zu kommunizieren. Das Angebot leistet einen wichtigen Beitrag, die Maschinenverfügbarkeit zu erhöhen, die Produktivität über den Lebenszyklus der Maschinen zu optimieren und die Servicekosten zu senken.

Der Anwender kann sein Produktionssystem über das Internet mit seinem lokalen Heidelberg Service verbinden. Dieser erstellt online im Störfall Diagnosen, in vielen Fällen behebt er die Störung bereits oder bereitet Problemlösungen vor. Zusätzlich können dem Anwender via Internet Anleitungen und Hilfestellungen gegeben werden.

Für die Heidelberg Lösungen gehört Remote Services zum serienmäßigen Lieferumfang. Über 2.500 Maschinen sind heute bereits mit der Remote Services Plattform verbunden. Durch die konsequente Anwendung dieser Technologie konnte beispielsweise die so genannte "First Time Fix Rate", also die Anzahl der schon bei der ersten Kontaktaufnahme des Kunden gelösten Probleme, im Bereich Workflow und Prepress von 55 auf 90 Prozent erhöht werden.

Kontakt

TÜV Informationstechnik GmbH
Langemarckstr. 20
D-45141 Essen
Dipl.-Ing. Christian Freckmann
Informationssicherheit
Social Media