Dubai: Mit 10 Milliarden US-Dollar gegen Analphabetismus

Scheich spendet für Bildung
(PresseBox) (Heilbronn, ) In den Vereinigten Arabischen Emiraten können 18% der schulpflichtigen Kinder (bis 14 Jahren) weder lesen noch schreiben. Nun hat Dubais Scheich Mohammed al-Maktum 10 Milliarden US-Dollar gespendet und damit kurzerhand die größte Kampagne in Sachen Bildung im arabischen Raum aktiviert. Al-Maktum will erreichen, dass der Analphabetismus in seinem Land bald der Vergangenheit angehört und die Emirate in Punkto Bildung und schulische Entwicklung mit dem Niveau der europäischen Vorbilder aufschließen. Die Stiftung wird nach dem Namen des edlen Spenders benannt. Besonders erschreckend ist die hohe Analphabetenrate der weiblichen Bevölkerung in den arabischen Regionen. Fast die Hälfte aller Frauen und Mädchen, rund 43%, können weder schreiben noch lesen. Der Analphabetismus gehört neben der fehlenden Gleichstellung der Frau, der eingeschränkten Meinungsfreiheit und dem fehlenden Einsatz in den Bereich der Bildung zu den größten Defiziten des Landes.

Kontakt

City-Top´s Verlag GmbH
Mandrystrasse 4
D-74074 Heilbronn
Mona Isabell Korom
City-Top's Verlag GmbH
Presse
Social Media