Fit für die Zukunft: LBS 8 Graz schult 3D-CAD mit SolidWorks Software

Analyse des Rohrverbindungsstückes mit COSMOS zur Darstellung von Spannungsspitzen (PresseBox) (Haar, ) Die Zukunft gehört 3D. Das hat auch die Landesberufsschule 8 Graz erkannt und setzt in allen Konstruktionskursen auf die 3D-CAD-Software SolidWorks. Vor allem angehende Technische Zeichner erlernen den Umgang mit 3D-CAD für die Konstruktion besserer Produkte und erhalten so beste Voraussetzungen für den Arbeitsmarkt. SolidWorks verbessert mit der "dritten Dimension" ihr räumliches Vorstellungsvermögen und sorgt dank intuitiver Bedienung für ein produktiveres Arbeiten am Computer. Gründe für die 3D-CAD-Software waren zudem das gute Preis-/ Leistungsverhältnis und die damit einhergehende Verbreitung in Industriebetrieben weltweit. Darüber hinaus lernen die Schüler, wie sie ihre Konstruktionen mit dem in SolidWorks integrierten Analysetool COSMOS bereits früh im Konstruktionszyklus überprüfen können.

Die LBS 8 Graz wurde 1960 gegründet und unterrichtet jährlich rund 1.100 Auszubildende in den Bereichen Maschinenbau, Metalltechnik, Konstruktion sowie Orthopädie und Fitnessbetreuung. Bei der Auswahl einer 3D-CAD-Software spielte daher vor allem deren universelle Einsetzbarkeit eine wichtige Rolle. Neben den Technischen Zeichnern erlernen auch die angehenden Techniker in Stahl- und Maschinenbau, Maschinenfertigung, Werkzeugbau sowie Metallbearbeitung die Konstruktion in 3D-CAD.

"Wir haben bis dato nur in 2D mit AutoCAD geschult", berichten Berufsschuldirektor Wolf-Dieter Emmer sowie Diplom-Pädagoge August Taibinger, Fachkoordinator an der LBS 8 Graz. "Das reichte aber nicht mehr aus, da die Zeichenbüros mittlerweile fast alle mit 3D-CAD arbeiten. Die dritte Dimension ist für die Ausbildung didaktisch ein großes Plus. Unsere Schüler können sich dadurch wirklich vorstellen, wie die fertige Konstruktion aussehen wird. So kommt auch der Spaßfaktor beim Arbeiten mit dem Computer nicht zu kurz."

Die Auszubildenden erstellen mit SolidWorks Bauteilmodelle sowie einfache Baugruppen und Zeichnungen. Besonders geeignete Funktionen sind dabei das Extrudieren, vor allem im Hallenbau, sowie die intelligente Bemaßung im Skizzenmodus. Mit COSMOS überprüfen die Schüler unter anderem die Durchbiegung und Spannungsverteilung an Trägern. Zukünftig soll mit der Einführung einer CAM-Software der gesamte Produktentstehungsprozess vermittelt werden. In kleinen Projekten wie der Entwicklung eines Kugelschreibers oder einer Taschenlampe werden sich die Schüler mit allen Phasen vom Entwurf bis hin zur Fertigung in den schuleigenen Werkstätten befassen.

"Gemeinsam mit der LBS 8 Graz gehen wir einen weiteren Schritt in der Verbesserung der Konstruktionsausbildung in Österreich", sagt Lutz Bettels, Business Manager Education Europe bei SolidWorks. "SolidWorks ist durch den verbreiteten Einsatz in den Betrieben ideal für die berufliche Ausbildung. Mit den 3D-CAD-Kenntnissen sind die Schüler daher optimal für ihr Berufsleben gerüstet."

Die LBS 8 Graz nutzt derzeit 11 SolidWorks Lizenzen und plant bereits für das nächste Jahr eine Erweiterung um 10 Lizenzen. Um Einführung und Support kümmert sich der autorisierte SolidWorks Partner DPS Software.

Kontakt

SolidWorks Deutschland GmbH
Hans-Pinsel-Straße 7a
D-85540 Haar
Isabelle Reich
SolidWorks Deutschland GmbH
Marketing Communications Manager
Stautner & Stautner

Bilder

Social Media