Sony HD-Technik geht in die Luft

Technikspezialist ACSE baut Sony HDC-1500 HD-Systemkameras für den Hubschraubereinsatz um
(PresseBox) (Berlin, ) Airborne Camera Systems Europe (ACSE) stellt in Zusammenarbeit mit den Münchener HD-Technik-Experten von Band Pro und dem Heliteam Süd sein erstes HD-Aufnahmestudio für Hubschrauber-Luftaufnahmen vor. Herzstück des Systems ist eine modifizierte Sony HDC-1500 Systemkamera, die in eine FLIR-Aufhängung unter der Hubschraubernase eingebaut wurde. Die hochtechnische Vorrichtung ist auf fünf Achsen kreiselstabilisiert; so kann die HD-Kamera auch bei sehr hohen Fluggeschwindigkeiten oder speziellen Actionaufnahmen bemerkenswert verwacklungsfreie Bilder liefern. Als Recorder steht ein Sony SRW-1 zur Verfügung, der zahlreiche Video-Formate bis hin zur derzeit höchsten Qualitätsstufe mit unkomprimiertem 4:4:4-RGB-HD aufnehmen kann.

Für die Integration wurde die Kamera in Handarbeit bis auf die einzelnen Platinen auseinander genommen, modifiziert und ohne das Serien-Gehäuse in die Aufhängung vom Typ FLIR Ultra Media II eingebaut. „Wir haben bisher immer gute Erfahrungen mit Sony Produkten gemacht und die HDC-1500 eignet sich wirklich gut für solche Einsätze und Modifikationen“, erläutert Hendrik Vogt, Geschäftführer von ACSE. „Kameras anderer Herstellern kommen oft schon von den Grundspezifikationen her nicht in Frage. Entweder ist die Auflösung der Bildsensoren zu gering oder die Art der Anschlüsse passt nicht. So benötigen wir zum Beispiel dringend einen Triax-Adapter für die Fernsteuerung. Darauf können wir bei der Integration der Kamera in eine Hubschrauberumgebung nicht verzichten.“ Neben variablen Aufnahmeformaten bis zu 4:4:4-RGB-HD verfügt die HDC-1500 über eine Full HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, drei 2/3-Zoll HD-CCD Sensoren mit 2,2 Megapixel, und einen Signalprozessor mit 14-Bit A/D-Wandlern.

Gesteuert wird die Kamera im hinteren Bereich der Kabine. Dort findet sich neben Messgeräten, Aufnahmerecorder und Kontrollmonitor auch der Platz für den Operator mit der Camera Control Unit (CCU) – ebenfalls eine Spezialanfertigung. Als Grundlage für die CCU dient eine Sony RMB-750, die für den harten Einsatz im Flugbetrieb angepasst und in ein robustes Gehäuse mit gepolsterten Auflageflächen eingebaut wurde.

Die erste modifizierte Heliteam Süd Maschine vom Typ Bell 407 wurde Anfang Mai bei einer großen Präsentation auf dem Flugplatz Manching bei München dem zahlreich angereisten und äußerst beeindruckten Fachpublikum vorgestellt. Bei einer Präsentation auf dem Boden und bei mehreren Hubschrauberflügen konnten sich die Besucher einen genauen Eindruck von Qualität und Möglichkeiten der neuen Technik machen. „Die Veranstaltung war für uns ein voller Erfolg und das Interesse an unserem HD-Helikopter war riesengroß“, so Vogt. „Neben Fernsehsendern, Filmproduzenten und Werbefilmern waren sogar Angehörige der bayerischen Polizei-Hubschrauberstaffel vor Ort, um sich über die neue Technik zu informieren.“

Dass sich der Umstieg auf HD für Anbieter von Luftaufnahmen lohnt, hat sich bereits gezeigt, denn die Auftragsbücher sind gut gefüllt. Auch Fernsehsender wie der SWR, der regelmäßig auf neue HD-Aufnahmen des Heliteam Süd zugreift, senden zwar immer noch in SD, produzieren und archivieren aber mittlerweile schon sehr häufig in HD-Qualität, um für die Zukunft vorbereitet zu sein.

Als Dienstleistungsunternehmen bietet ACSE neben Planung, Um- und Aufbau auch die Wartung und Instandhaltung der Systeme an – nicht nur für den Partner Heliteam Süd. Aktuell sind bereits die nächsten zwei Umbauten für deutsche Hubschrauberbetreiber in Arbeit.

Kontakt

Sony Broadcast
Kemperplatz 1
D-10785 Berlin
rheinfaktor - agentur für kommunikation
Peter Susewind
rheinfaktor - agentur für kommunikation gmbh
Julia Exner
Sony Deutschland GmbH
Social Media