HANSA GROUP AG beantragt Landesbürgschaft für Finanzierung des Projektes BioTen am Standort Duisburg

(PresseBox) (Muenster, ) Im Zusammenhang mit der Finanzierung des Projektes BioTen der HANSA GOUP AG (siehe dazu Pressemitteilung vom 29. Mai und 31. Mai 2007) besteht für das Unternehmen, vor dem Hintergrund verschiedener Förderprogramme, auch die Möglichkeit die Finanzierung des Projekts teilweise auf eine Ausfallbürgschaft des Landes NRW zu stützen. Im Rahmen des Programms „Bürgschaften des Landes Nordrhein-Westfallen für die Wirtschaft und die freien Berufe sowie die Land- und Forstwirtschaft“ wurden von der Gesamtinvestitionssumme i.H.v. EUR 74,5 Mio. etwa EUR 25 Mio. mit 80% des Ausfalls beantragt.

Diese Bürgschaft wird für den Fall gewährt, dass die Standortwahl zur Errichtung der Biodieselanlage in Duisburg bestehen bleibt und eine Durchfinanzierungszusage für das Gesamtprojekt durch die involvierten Banken vorliegt. Mit der Ausfallbürgschaft fördert das Land Investitionen in innovative Technologien und unterstützt die Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Für die Hansa Group AG ist die Bürgschaft ein wesentlicher Baustein des Finanzierungskonzepts. Mit einer Finanzierungszusage rechnet die Unternehmensleitung, vorbehaltlich der Zustimmung aller zuständigen Gremien und Ausschüssen, im Verlauf des 3. Quartals 2007.

Kontakt

Hansa Group AG
Fritz-Henkel-Str. 8
D-39307 Genthin
Hansa Group AG
Abt. Investor Relations
Social Media