Neue Zusatzmodule zu cobra Adress PLUS aus der Taufe gehoben

(PresseBox) (Konstanz, ) Am 19. September 2003 veranstaltete die cobra GmbH ihren traditionellen cobra-Tag im Steigenberger Inselhotel in Konstanz. Etwa 300 geladene Gäste erhielten einen Tag lang Einblick in die aktuellen Versionen 10 und SQL von cobra Adress PLUS. Im Mittelpunkt des Interesses standen neue, von Partnerfirmen entwickelte Zusatzmodule, die das Programm in den Bereichen Projektverwaltung, Adressaktualisierung und Routenplanung erweitern.

Zur diesjährigen Veranstaltung der cobra GmbH im Steigenberger Inselhotel in Konstanz reisten rund 300 Kunden, Interessenten und Fachhändler aus allen Teilen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs an den spätsommerlichen Bodensee. In diesem Jahr informierten - erstmals bei diesem Anlass - Partnerfirmen auf eigenen Flächen über ergänzende Lösungen und Dienstleistungen rund um cobra Adress PLUS.

Schulungsleiterin Martina Brenner unternahm mit dem Publikum zunächst einen Rundgang durch die Welt der effizienten Kundenbetreuung und -akquise mit Adress PLUS. Besonders gut kamen dabei die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten und der neu entwickelte Terminmanager an. Auch die Schnittstellen zur Lexware-Warenwirtschaft und dem Corex CardScan zeigten, wie flexibel Adress PLUS im Büroalltag einzusetzen ist.

Karl-Heinz Rzymann, Geschäftsführer der in Allensbach ansässigen Sofisto GmbH, präsentierte die von seinem Unternehmen entwickelten Zusatzmodule cobra Projektverwaltung und cobra Telefonscript. Beide Programme sind komplett in die Arbeitsoberfläche von Adress PLUS integriert. Während das cobra Telefonscript Mitarbeiter im Call Center oder Vertrieb bei Kundenbefragungen oder Telefonakquise durch strukturierte Leitfäden unterstützt, hilft die cobra Projektverwaltung beim systematischen Planen und erfolgreichen Umsetzen komplexer Arbeitsabläufe und bietet dem Anwender einen schnellen Überblick über die beteiligten Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten sowie Dauer, Kosten und Fortschritte eines Projekts.

Ebenfalls Premiere an diesem Nachmittag hatte der cobra Adress Inspektor. Stephan Wagner, Geschäftsführer der Calac GmbH und Kooperationspartner von cobra, demonstrierte die Möglichkeit, in Adress PLUS gepflegte Adressbestände mit den Telefon-CDs von klickTel, "DasTelefonbuch" vom TVG Verlag oder der TwixTel aus der Schweiz regelmäßig zu aktualisieren, zu bereinigen und zu ergänzen.

Das neue cobra Geodata stellte Jan-Michael Thomas, Geschäftsführer von intelligence@work in Hamburg, vor. Es bildet in Adress PLUS gespeicherte Adressdaten als Symbole auf einer Landkarte ab und berechnet die optimalen Routen zwischen den einzelnen Adressen. Diese Lösung bietet sich für Unternehmen mit Außendienstmitarbeitern an. Bestandteil des Programms ist die digitale Karte "Mitteleuropa (City)" von map & guide.

Mit großem Interesse wurden auch die Schnittstellen zur ELO-Dokumentenverwaltung und der Kommunikationslösung Tobit David von den Teilnehmern aufgenommen. Für Entwicklung und Vertrieb beider Produkte zeichnen autorisierte cobra Partner verantwortlich. So bietet die Firma Answer GmbH aus Hattingen künftig cobra Adress PLUS zusammen mit ELOprofessional als Komplettlösung für Kunden- und Dokumentenmanagement an. Mit dem cobra Connector für Tobit DvISE erweitert die Hoffmann & Kilb GmbH aus Wiesbaden die Kommunikationskanäle von cobra Adress PLUS erheblich.

Abschließend ging cobra-Geschäftsführer Wolfgang Mehl auf das Arbeiten mit cobra Adress PLUS an verteilten Standorten ein. Im Zentrum seines Vortrages standen der Abgleich von Daten und der cobra Internet Client, mit dem Anwender standortunabhängig auf zentral gepflegte Kundendaten zugreifen.

Die gelungene Veranstaltung - die die Entwicklung von Adress PLUS zu einer immer universelleren Lösung rund um das Kontaktmanagement und die steigende Bedeutung der Entwicklungspartner dokumentierte - klang bei einem Glas Sekt und lebhaftem Fachgesimpel aus.

Kontakt

cobra computer's brainware GmbH
Weberinnenstraße 7
D-78467 Konstanz
Dipl.-Verw.Wiss Petra Barthel
Öffentlichkeitsarbeit
Marketingleiterin
Social Media