Innominate präsentiert neue Network Security Appliance mGuard industrial RS

Firewall/VPN-Hutschienengerät für industrielle Netzwerke und sichere Remote Services
Innominate präsentiert neue Network Security Appliance mGuard industrial RS (PresseBox) (Berlin, ) Im Rahmen der Fachtagung „Internet Teleservice“ am 23.05.2007 in Karlsruhe hat die Innominate Security Technologies AG erstmals ihre neueste Network Security Appliance, den mGuard industrial RS, vorgestellt. Das robuste Gerät mit redundanter Stromversorgung in kompaktem Industriegehäuse ist auf DIN Hutschienen montierbar. Auf Basis der bewährten und soeben in einer erweiterten neuen Version 5.0.0 erschienenen Innominate mGuard Firmware dient der mGuard industrial RS als Firewall und VPN Appliance für industrielle Netzwerksicherheit und sichere Fernwartung über Internet. Darüber hinaus sorgt er als „1:1 NAT“-fähiger Router für die effiziente Vernetzung von Produktionszellen. Wie alle mGuard Appliances ist er dabei über den Innominate Device Manager zentral managebar.

Hybride Firewall / VPN Appliance für Ethernet und Analog/
ISDN-Verbindungen

Der mGuard industrial RS enthält einen universellen Sockel für die optionale Integration eines Analogmodems oder ISDN Terminaladapters. Er ist dadurch hybrid nutzbar als Firewall / VPN Router über Ethernet und serielle Wählverbindungen. Wie im Namenszusatz „RS“ angedeutet ist das Gerät dadurch in besonderer Weise für gesicherte Remote Services (Ferndiagnose, Fernwartung, Teleservice) geeignet. Torsten Rössel, Director Business Development bei Innominate beschreibt: „Die Fernwartung industrieller Maschinen und Anlagen befindet sich in einem Übergang von traditionellen Modemverbindungen zu einer modernen Internet/VPN-basierten Technik. Die hybride mGuard industrial RS Appliance kann diesen Übergang flexibel in einem Gerät unterstützen und bietet dem Maschinen- und Anlagenbau damit eine universelle, zukunftssichere Teleservice-Ausrüstung seiner durch lange Lebenszyklen charakterisierten Produkte.“

Die seriellen Wählverbindungen sind ferner auch als Failover-Lösung bei Störungen der Ethernet-basierten Verbindung interessant und können so die Verfügbarkeit des Fernzugriffs erhöhen. Erstmals können beim mGuard industrial RS die für Remote Services genutzten VPN-Verbindungen auch über einen elektrischen Tasterkontakt aktiviert und deaktiviert und ihr Status über eine Diode signalisiert werden. Ein Einbringen von Software für diese Funktionen in die Anlage ist damit nicht mehr erforderlich, die Kontrolle des Betreibers über die Teleservice-Verbindung auf einfache Weise gewährleistet. Und dank der neuen Quality of Service (QoS) Funktionen der mGuard 5.0.0 Firmware ist der mGuard industrial RS nun auch für modernste Dienste wie Voice oder Video over IP mit Bandbreitenmanagement und Priorisierung von Datenverkehr bestens gerüstet.

Verfügbar ist die mGuard industrial RS Appliance in vier Varianten ab dem 3. Quartal 2007.

Produktfotos stehen zum Download bereit unter: http://www.innominate.de/...

Kontakt

PHOENIX CONTACT Cyber Security AG
Rudower Chaussee 13
D-12489 Berlin
Christina Müller
Innominate Security Technologies AG

Bilder

Social Media