Richtig wohnen im Alter

Nachlassende Körperkräfte lassen sich mit Technik ausgleichen
(PresseBox) (Mannheim, ) Wenn in höherem Lebensalter die körperlichen Kräfte nachlassen, kann geeignete Wohntechnik für Ausgleich sorgen. Leicht bedienbare Armaturen, elektrische Rollläden, bodengleiche Duschen und angepasste Möbel tragen ebenso zum persönlichen Wohlbefinden bei wie die richtige Beleuchtung, Sicherheitseinrichtungen und gut ablesbare Heizungssteuerungen. Das Handwerk sorgt für den Einbau und für die notwendigen baulichen Anpassungen. Wichtig dabei ist, dass man jede Maßnahme der Renovierung und baulichen Sanierung dazu nutzt, frühzeitig Wohnqualität herzustellen, die sich auch im sparsamen Umgang mit Energie und in der Beseitigung belastender Barrieren zeigt.

Im Rahmen ihres Projektes www.jung-wohnen-alt-werden.de schult die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald ihre Mitgliedsbetriebe im Umgang mit den Normen DIN 18024 und 18025 zum barrierefreien Wohnen und lädt dazu auch kostenfrei alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sozialorganisationen ein, die im Bereich der Wohnberatung tätig sind.

Die nächste Schulung in Mannheim findet am 22. Juni 2007 statt. Informationen dazu können im Internet unter www.jung-wohnen-alt-werden.de und unter Tel. 0621-18002-158 abgerufen werden.



Besuchen Sie unsere Homepage unter: www.hwk-mannheim.de

Kontakt

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
D-68159 Mannheim
Social Media