Eurex Clearing senkt Clearing-Engelte für Kassamarkttransaktionen

Niedrigere Entgelte machen algorithmischen Xetra-Handel noch attraktiver / Börse Frankfurt gewinnt weiter an Attraktivität bei Privatanlegern und Banken
(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Eurex Clearing senkt zum 1. Juli die fixen Clearing-Engelte für Aktiengeschäfte auf Xetra und dem Parkett der Börse Frankfurt. Das fixe Clearing-Entgelt für Xetra-Transaktionen wird um 20 Prozent auf 0,40 Euro je Order gesenkt. Das volumenabhängige Clearing-Entgelt bleibt unverändert bei 0,0015 Prozent des Gegenwerts eines Auftrages. Dadurch verringert sich das gesamte Clearing-Entgelt für Xetra Transaktionen um durchschnittlich rund 8 Prozent. Mit den niedrigeren Clearing-Entgelten wird der algorithmische Handel auf Xetra noch attraktiver, der rund 50 Prozent der Zahl der Orders auf Xetra ausmacht. Von den Entgeltsenkungen profitieren besonders Kunden, die bislang nicht vom bestehenden Rabattmodell für automatisch generierte Orders erfasst wurden. Eurex Clearing unterstützt damit das weitere Wachstum besonders preissensitiver Handelsvolumina.

Für Transaktionen im Präsenzhandel sinkt das Clearing-Entgelt um 10 Prozent auf 0,45 Euro je Schlussnote. Die niedrigeren Clearing-Entgelte erhöhen die Attraktivität der Börse Frankfurt für Privatanleger und Banken.

Beim algorithmischen Handel werten Computer Handelssignale aus und stellen auf dieser Basis Kauf- und Verkauforders in das Handelssystem ein. Der algorithmische Handel, der mittlerweile rund 50 Prozent der Zahl der Orders und rund 40 Prozent des Handelsvolumens auf Xetra ausmacht, sorgt für höhere Liquidität und damit für engere Spreads; davon profitieren alle Marktteilnehmer. Die Gruppe Deutsche Börse unterstützt den algorithmischen Handel bereits seit Anfang 2005 im Rahmen des Automated Trading Program (ATP) durch die Gewährung von Rabatten von bis zu 49 Prozent auf die Xetra-Transaktionsentgelte. Zum 1. Oktober 2006 wurde das ATP auch auf die bei Eurex Clearing anfallenden Transaktionsentgelte ausgeweitet. Das im Rahmen von ATP auf Xetra umgesetzte Handelsvolumen steigt überproportional und lag im Mai mit 80 Mrd. Euro um 30 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats.

Kontakt

Gruppe Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
D-60487 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 211-0
Social Media