Top-Teams des 24h-Rennens setzen auf GPSoverIP

GPSoverIP macht es möglich: die Liveverfolgung des 24h-Rennens im Internet auf Google Earth. (PresseBox) (Schweinfurt, ) Die Top-Teams des 24h-Rennens auf dem Nürburgring setzen in diesem Jahr bei der Ortung ihrer Fahrzeuge auf die Übertragungstechnologie GPSoverIP. Hierbei werden die aktuelle Position sowie weitere Fahrzeugdaten via GPSoverIP über eine in den Rennautos angebrachte Telemetrie Einheit ins Internet verschickt. GPSoverIP wurde gezielt zur Übertragung von GPS-Positionen und Userdaten entwickelt und überzeugt mit seiner hohen Datensicherheit und Feldstärkenüberlegenheit gegenüber TCP/IP. Ein Nebeneffekt von GPSoverIP ist die Möglichkeit, Positionen in weniger als einer Sekunde ins Internet zu übertragen. Somit können die Verantwortlichen in der Box das Rennen live auf ihren Computermonitoren verfolgen und haben dadurch stets einen hervorragenden Überblick über das Renngeschehen. Die Darstellung erfolgt auf interaktivem Kartenmaterial sowie auf der fotorealistischen Oberfläche von Google Earth™. Die Genauigkeit der Übertragung erreicht durch den Einsatz von Local D-GPS höchstes Niveau. Dazu wurde die Rennstrecke im Vorfeld präzise ausgemessen.

GPSoverIP wurde im letzten Jahr zum ersten Mal bei dem 24h-Rennen eingesetzt und galt als Geheimtip unter den Rennteams. Sowohl das Siegerauto, als auch das drittplatzierte Fahrzeug waren im Jahr 2006 damit ausgerüstet. Doch nicht nur die Rennteams können das Geschehen beim 24h-Rennen verfolgen, sondern jeder interessierte Internetuser.

Ab dem 08.06.2007 kann das Rennen unter folgendem Link im Internet aufgerufen werden: http://www.GPSoverIP.de/24h

Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit Fujitsu Siemens und T-Mobile statt.

Kontakt

GPSoverIP GmbH
Hauptbahnhofstraße 2
D-97424 Schweinfurt
Joachim Kirchner
Vertrieb & Marketing
Vertriebsleiter

Bilder

Social Media