APROL R3.2 Prozessleitsystem mit 64-Bit Prozessor Technologie

BuR_Aprol 64-Bit.jpg (PresseBox) (Eggelsberg, ) Mit APROL 3.2 bietet B&R ein innovatives Prozessleitsystem der neuesten Generation, dass heute schon mit 64-Bit arbeitet. Durch den wahlweisen Einsatz des Betriebssystems Novell open SUSE 10.2 als 32-Bit oder 64-Bit Plattform nimmt es dem Anwender die Qual der Wahl. Um auch den Unentschlossenen die Entscheidung zu erleichtern, bietet APROL zusätzlich die Möglichkeit des gemischten Betriebs, das heißt Control Computer mit 64-Bit können innerhalb eines APROL R 3.2 Systems mit 32-Bit Operator-Stationen eingesetzt werden.

Der Einsatz von 64-Bit Systemen mit der neuen Prozessor-Generation ermöglicht es bei komplexen und großen Prozessleitsystemen, zukünftig eine noch höhere Performance zu erreichen. Da die beim APROL Prozessleitsys-tem eingesetzten Control Computer für Server-Aufgaben bei mittleren und größeren Systemen generell mit „64-Bit“-Prozessoren bestückt sind („Xeon“-Prozessor) und die Standard Computer ab sofort auch mit 64-Bit fähigen „P4“-Prozessoren zum Einsatz kommen, kann schon jetzt ohne finanziellen Mehraufwand auf diese neue 64-Bit-Technologie gesetzt werden.

Durch die Möglichkeit des gemischten Betriebs, können auch Anlagen bei denen häufig robuste APC620-Industrie Computer (32-Bit) von B&R eingesetzt werden, im Kernbereich mit 64-Bit betrieben werden. Werden die Control Computer (Engineering-Server, Runtime-Server) im 64-Bit Betrieb eingesetzt, so kann für die Operator-Stationen generell festgelegt werden, ob diese im 32-Bit oder 64-Bit Betrieb laufen sollen.

Mit diesem neuen Feature der 32/64-Bit Fähigkeit von APROL R3.2 erfüllt B&R die Anforderung namhafter Kunden und positioniert sich damit unter den Prozessleittechnik – Herstellern an vorderster Front.

Kontakt

Bernecker + Rainer Industrie Elektronik Ges.m.b.H.
B&R Straße 1
A-5142 Eggelsberg
Monika Paschinger
Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H.
Marketing

Bilder

Social Media