Pollmeier eröffnet neues Werk im bayernhafen Aschaffenburg / 65 Millionen-Investition schafft bis zu 180 direkte Arbeitsplätze am Bayerischen Untermai

Huber: "Erneuter Beleg für Bayerns Standortqualitäten im Holz- und Logistikbereich"
(PresseBox) (München, ) Gute Nachrichten für den Großraum Aschaffenburg. Die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG hat im Januar ihr neues Werk im bayernhafen Aschaffenburg – ein Hafen der bayernhafen Gruppe – in Betrieb genommen. In wenigen Wochen soll die Produktion um eine zweite Schicht erweitert werden. Durch die Investition werden bis zu 180 neue Arbeitsplätze geschaffen. Für die Stadt Aschaffenburg ist dies die größte industrielle Neuansiedlung seit den 1950er Jahren, die weit in die Region hinaus positive Impulse geben wird. „Die Großinvestition von Pollmeier stellt erneut die Standortqualitäten Bayerns gerade auch im Holz- und Logistikbereich unter Beweis", freut sich Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber.

Nach eingehender Suche und Prüfung zahlreicher Alternativen hatte sich Pollmeier 2005 für den bayernhafen Aschaffenburg als Standort seines neuen Werks entschieden. "Die Logistikvorteile, hohe und nachhaltig verfügbare Laubholzvorräte in der Region und vor allem das schnelle Handeln des bayernhafens Aschaffenburg haben uns überzeugt“, so geschäftsführender Gesellschafter Ralf Pollmeier. Aschaffenburg liegt inmitten der großen Laubholzwälder Bayerns, Hessens und Baden Württembergs. Der bayernhafen Aschaffenburg verfügt nicht nur über tägliche Schiffsverbindungen mit den Häfen Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam, sondern ist auch optimal an das Schienen- und Straßennetz angebunden. Für die Firma Pollmeier mit ihrer starken Exportorientierung ist dies ein entscheidender Vorteil.

Mit dem neuen Werk im bayernhafen Aschaffenburg wird Pollmeier die zunehmende weltweite Nachfrage nach Laubschnittholz bedienen. Das Unternehmen hat in den Aufbau der neuen Produktionsstätte über 65 Millionen Euro investiert und wird bei maximaler Auslastung bis zu 180 neue Arbeitsplätze schaffen. Auf einer Fläche von über 125.000 qm werden jährlich 500.000 Festmeter Buchen zu Schnittholz verarbeitet und an Kunden in aller Welt geliefert.

Die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG verfügt mit ihren Produktionsstätten in Creuzburg (Firmensitz), Malchow und Aschaffenburg über eine maximale Einschnittkapazität von rund 1.300.000 Festmetern und betreibt mit Abstand die größten Laubholzsägewerke weltweit. Pollmeier beschäftigt über 700 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten – mit Verkaufsbüros beispielsweise in USA und Polen. Die Exportquote betrug in 2006 ca.85%, geliefert wird in über 70 Länder.

Kontakt

Invest in Bavaria
Prinzregentenstr. 28
D-80538 München
Social Media