Mit neuem 8-kW-Wechselrichter glänzt KACO in der Königsklasse

Kleiner Preis, großer MPP-Bereich, neuartige Halbleiter – der Powador 8000xi
Kleiner Preis, großer MPP-Bereich, neuartige Halbleiter – der Powador 8000xi (PresseBox) (Neckarsulm, ) Auch im mittleren Leistungsbereich ist jetzt das Original unter den trafolosen Wechselrichtern erhältlich: Der Powador 8000xi von KACO ist preisgünstig und flexibel wie kein zweites Gerät. Mit 24 kW erreichen drei von ihnen als
Gruppe geschaltet die Leistung eines Zentralwechselrichters. DCTrennschalter und Strangsicherungen sind bereits integriert, was den Installationsaufwand minimiert. Auf Grund der erprobten Schaltungstopologie und eines ausgeklügelten Qualitätsmanagements kann KACO auch für sein 8-kW-Gerät sieben Jahre Garantie gewähren.

„Wir möchten in dieser Klasse Preisführer sein“, kündigt Matthias Haag, technischer Leiter bei KACO, zur Markteinführung des Powador 8000xi an. „Wir können so preiswert anbieten, weil wir die Produktion einphasiger Geräte im Lauf der Jahre fortwährend optimiert haben. Daher ist der 8000xi in Dreierkombination eine günstige Alternative zum Zentralwechselrichter.“ Die Neuentwicklung präsentiert KACO auf der Intersolar an Stand 4.4.89.

Das kompakte Powador-Kraftpaket ist in Photovoltaikanlagen mit einer Generatorleistung bis 9 kW einsetzbar. Die Leistungsschalter bestehen aus neuartigen Insulated Gate Bipolar Transistors (IGBT), die sich durch extrem
geringe Durchlassverluste auszeichnen. Der geringe Eigenverbrauch von 11 W erhöht die Energieausbeute zusätzlich.

Der Powador 8000xi stellt für dreiphasig einspeisende Photovoltaikanlagen ab 27 kW bzw. einem Vielfachen davon eine Alternative zu Zentralwechselrichtern dar. Oft sind drei Wechselrichter an der Wand besser unterzubringen als ein großes Gerät am Boden. In dieser immer häufigeren Konfiguration speist je ein Gerät in eine der drei Phasen ein. Jedes einzelne Gerät nutzt so optimal den Spannungsbereich einer in drei Teilgeneratoren unterteilten Photovoltaikanlage. Fällt ein Wechselrichter aus, stellt die Unsymmetrieerkennung sicher, dass die beiden anderen Geräte weiterhin gleichmäßig und normkonform einspeisen. Bei der Anlagenauslegung ist der Powador 8000xi flexibel einsetzbar. Sein großer MPP-Bereich reicht von 350 – 600 V. Mit dieser konkreten Angabe unterscheidet sich KACO von anderen Herstellern. Dadurch können Installateure die Anlage besonders präzise dimensionieren und Betreiber den tatsächlichen Maximalertrag erzielen.

Der Powador 8000xi wartet mit zusätzlichen Sicherheitsfeatures auf: Über 75 °C schützt die temperaturabhängige Leistungsanpassung vor Überhitzung.
Zudem sind die Strangsicherungen im Gerät integriert. Für Installateure und Anlagenbetreiber bedeutet das maximale Sicherheit und großen Komfort, da zusätzlicher Installationsaufwand entfällt. Zur Vermeidung einer
Inselnetzbildung setzt KACO seit jeher auf die 3-Phasen-Überwachung gemäß DIN VDE 0126-1-1.

Beim Trennschalter geht KACO neue Wege und hält gleichzeitig an der Sicherheit einer mechanischen Lösung fest: Der DC-Schalter nach DIN VDE 0100-712 ist jetzt ebenfalls erstmalig im Gerät integriert. Er besteht aus zwei großen DC-Relais. Weil eine mechanische Verriegelung die Trennung dauerhaft sichert, ist ein Lichtbogen garantiert ausgeschlossen. Neben der automatischen Wechselrichtersteuerung können die Relais auch über einen manuellen Schalter ausgelöst werden.

Mit anderen KACO-Wechselrichtern ist der Powador 8000xi frei kombinierbar.Einzige Voraussetzung ist die Vorschrift der Energieversorger, nach der die Asymmetrie zwischen den Phasen nicht größer als 4,6 kW sein darf.

Die KACO GERÄTETECNIK GmbH aus Neckarsulm gehört zu den
Wegbereitern der trafolosen Wechselrichtertechnik, die höhere Wirkungsgrade erzielt. Als Ingenieure der Heilbronner KACO Elektrotechnik GmbH haben Ralf Hofmann und Matthias Haag bereits 1999 ein Seriengerät ohne Trafo entwickelt. Mit der Ausgründung entstand ein eigenständiges Unternehmen mit den beiden Pionieren an der Spitze. Die einzigartige Garantie von sieben Jahren ist Ausdruck der langen Erfahrung mit dieser Technologie.

Kontakt

KACO new energy GmbH
Carl-Zeiss-Str. 1
D-74172 Neckarsulm
Dr. Klaus Heidler
Solar Info Center
Matthias Haag
Leiter Geschäftsbereich Netzgekoppelte Systeme

Bilder

Social Media