OpenOffice.org erstellt Marktstudie zur Verbreitung der freien Office-Suite

Teilnehmer aus Unternehmen, Organisationen und der öffentlichen Verwaltung werden gesucht
Logo OpenOffice.org (PresseBox) (Wiesbaden, ) Die freie Office-Suite OpenOffice.org kann jeder herunterladen und einsetzen – ohne Registrierung und ohne Lizenzkosten. Leider ist es somit aber auch schwer festzustellen, wie verbreitet OpenOffice.org aktuell ist und wer welche Anwendung zu welchem Zweck einsetzt.

Aus diesem Grund wird eine solche erste Studie jetzt vom Marketingprojekt in Zusammenarbeit mit der M.I.C. Consulting Unternehmensberatung Wiesbaden erstellt. Die Ausarbeitung wird einen aktuellen Überblick gegliedert nach Branchen und Einsatzgebieten geben sowie in einem zweiten Teil einen Vergleich der Office-Suiten MS Office 2003/2007 und OpenOffice.org 2.2 mit Vorschau auf OpenOffice.org 2.3 enthalten.

Dadurch werden dann erstmals belegbare Daten zum Einsatz der freien Office-Suite in Unternehmen, Behörden und im Mittelstand verfügbar sein. Um eine möglichst breite Datenbasis zu erhalten, werden alle Firmen und Organisationen, die OpenOffice.org einsetzen, gebeten, einen kurzen Fragebogen (fünf Fragen, zwei freiwillige Angaben) online auszufüllen. Der Fragebogen ist zu finden unter:

http://www.mic-consulting.de/...

Die Ergebnisse der Studie werden auf den deutschsprachigen Seiten von OpenOffice.org veröffentlicht, die komplette Studie wird voraussichtlich ab Ende Juli ebenfalls verfügbar sein. Leiter der Studie und Ansprechpartner ist Thomas Krumbein, zuständig für das Marketing im deutschsprachigen Projekt von OpenOffice.org.

OpenOffice.org auf der IT_kom 2007 in Mainz.
OpenOffice.org ist mit einem eigenen Stand (Nr. 63) auf der IT_kom 2007 in Mainz vertreten und informiert aus erster Hand über die freie Office-Suite, die aktuelle Version 2.2 sowie über die angedachte Marktstudie. Die anwesenden Experten stehen ebenfalls für alle Fragen rund um die Migration, die Zusammenarbeit mit anderen Softwareprodukten, die individuelle Anpassung des Programms und für Funktionsfragen zur Verfügung.

Kontakt

OpenOffice.org Deutschland e.V.
Riederbergstr. 92
D-65195 Wiesbaden
Florian Effenberger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Krumbein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media