Sourcefire vertreibt seine erweiterten und verbesserten Snort™ Network Intrusion Detection Systeme (IDS) über ICON Systems

Sourcefire erschließt den deutschen Markt mit ICON Systems
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Die ICON Systems GmbH, Spezial-Distributor für Netzwerk- undDatensicherheit, und Sourcefire, Inc. haben ein Distributions-Abkommen unterzeichnet. Sourcefire, Inc. ist ein führender Anbieter von Lösungen für den Schutz von Unternehmen und Behörden vor der Bedrohung durch Attacken auf Netzwerke sowie den Missbrauch von Netzen. Dem Abkommen gemäß vertreibt ICON ab sofort das erweiterte und verbesserte Snort™ Intrusion Management System (IMS) von Sourcefire in Deutschland.

Der Gründer und Chief Technical Officer (CTO) von Sourcefire, Martin Roesch, verfasste den Code für die Open Source Snort™ Intrusion Detection Engine. Snort™ ist das am häufigsten eingesetzte und getestete Intrusion Detection System der Welt. Sourcefire bietet erweiterte Snort™ Network Sensoren für die moderne Netzwerküberwachung. Sie zählen zu den präzisesten Werkzeugen für das Aufspüren und Vorbeugen von Gefahren und Schwachstellen im Unternehmensnetz. Die Sourcefire Management Console bietet ein integriertes, sehr leistungsfähiges Datenmanagement als Basis für entsprechende Alarmreaktionen. Beide Lösungen sind als komplett integrierte und einfach einzusetzende Netzwerk-Appliances erhältlich.

"Als einer der führenden Security Distributoren freuen wir uns, dass wir Sourcefire´s IMS als wirklich vollständige Lösung für Intrusion Detection und Management anbieten können," erklärt David Harvey, Geschäftsführer der ICON Systems GmbH. "Sourcefire´s IMS beinhaltet außerdem das erst vor kurzem angekündigte Real-Time Network Awareness™ System und richtet sich damit an ein Marksegment, das derzeit stark wächst. Wir sind der erste Distributor, der das moderne System in Deutschland anbietet und wir erwarten einen weiterhin steigenden Bedarf aus dem Channel und von seinen Kunden."

"Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte für Sourcefire in Europa und wir freuen uns, dass unser erster Auftritt hier zusammen mit einem so renommierten Geschäftspartner wie ICON erfolgt," so John Czupak, Vice President International und Business Development bei Sourcefire. "Das Ziel von Sourcefire ist es, mit den qualifiziertesten Partnern zusammenzuarbeiten, um das beste Intrusion Management System im Markt anzubieten."
Hintergrundinformation zu den Sourcefire-Produkten: Das integrierte Intrusion Management System (IMS) von Sourcefire zählt im Markt für Sicherheitssysteme zu den wenigen Komplettlösungen, die modernste Überwachungs-, Abwehr-, Systemmanagement- und Echtzeit-Netzwerkkontrollfunktionen miteinander kombinieren. Jede dieser schlüsselfertigen Anwendungen beinhaltet eine enorm leistungsfähige integrierte Datenbank, die eine moderne Ereigniskorrelation und ein effektives Systemmanagement gestattet. Das System kombiniert leistungsstarke Mechanismen zum Schutz vor böswilligen Attacken, extrem hohen Anwendernutzen und niedrige Gesamtfolgekosten. Alle Produkte, aus denen das Sourcefire Intrusion Management System besteht, werden als Komplettpakete geliefert, die mit minimalem Administrationsaufwand auskommen und keinerlei zusätzliche Hardware oder Software anderer Hersteller erfordern.

Das Intrusion Management System von Sourcefire bietet durch die kürzlich vorgestellte RNA-Technologie (Real-Time Network AwarenessTM) einen optimierten Schutzmechanismus gegen Netzwerkattacken. Sourcefire RNA überwacht kontinuierlich alle Netzwerkressourcen auf mögliche Sicherheitsrisiken und meldet dem Systemadministrator in Echtzeit jedes ungewöhnliche Netzwerkverhalten. Daneben liefert RNA ständig exakten Kontext und ermöglicht so erheblich mehr Genauigkeit, Wirksamkeit und Nutzbarkeit von Systemen zur Erkennung und Abwehr von Einbruchsversuchen.

Kontakt

NOXS GmbH
Am Söldnermoos 37
D-85399 Hallbergmoos
Robert Specht
Social Media