Plattform für Wireless-Anwendungen

Öffentlicher Betatest von Macromedia Central gestartet
(PresseBox) (München, ) Das amerikanische Softwarehaus Macromedia hat den "One Unwired Day", den der Chiphersteller Intel am 25. September veranstaltete, zur Ankündigung des öffentlichen Betatests seiner neuen Central-Plattform sowie zur Vorstellung von ersten Anwendungen genutzt.

Mit Macromedia Central steht künftig eine neue Plattform bereit, die es dem Anwender gestattet, sich die interessantesten Informationen aus dem Internet direkt auf seine drahtlosen Endgeräte liefern zu lassen. Um dies zu ermöglichen, arbeitet Macromedia Central unter anderem mit offenen Datenformaten, kooperativen Anwendungen, einer schnellen Übertragung von Applikationen und der Unterstützung von nur zeitweise mit dem Internet verbundenen Endgeräten.

"Macromedia Central bedeutet in Sachen Internetnutzung für die Endanwender einen wichtigen Schritt vorwärts. Denn damit ist eine Interaktion mit Informationen im World Wide Web machbar, wie es den speziellen Interessen der Nutzer entspricht", erläutert Kevin Lynch, Chief Software Architect bei Macromedia. Darüber hinaus können Entwickler ihren Kunden mit der neuen Central-Plattform nun ein noch besseres Nutzer-Erlebnis anbieten als bisher - und das sowohl online als auch offline.

"Wir sehen unsere Hauptaufgabe darin, unsere Kunden mit Lösungen wie zum Beispiel Intel Centrino dabei zu unterstützen, auch in der mobilen Welt produktiv zu sein", so Ann Lewnes, Vizepräsidentin Sales und Marketing bei Intel und Direktorin für Co-Marketing im Intel-Inside-Programm. "Aus diesem Grund haben Intel und Macromedia die gleiche Vision darüber, wie Internetapplikationen zukünftig auch drahtlos und plattformübergreifend arbeiten können".

Die ab sofort verfügbare Betaversion der Central-Plattform enthält zwei Pilotanwendungen: Zum einen den "Movie Finder" und zum anderen "AccuWeather". Diese beiden Applikationen werden auch Bestandteil der größeren Anwendungsbibliothek sein, die derzeit von verschiedenen externen Entwicklern für Central geschaffen wird. Seit dem Start des ersten Beta-Programms in diesem Sommer haben sich inzwischen schon fast 1.000 Entwickler an der Central-Community beteiligt.

Der "Movie Finder" bietet Zugang zu Filmkritiken, Kinoöffnungszeiten, Ticketverkauf und einem DVD-Verleih. Dabei wird vor allem auf Informationen der US-Firmen Tribune Media Services, Fandango, Rotten Tomatoes und Netflix zurückgegriffen. Mit "AccuWeather" haben die Nutzer unter anderem Zugriff auf eine 5-Tage-Wettervorhersage und werden auch über aktuelle Wetterbedingungen am jeweiligen Standort informiert, die auf die Central-Endgeräte übertragen werden.

"Mich reizt an der Arbeit mit der neuen Central-Plattform besonders, dass die damit möglichen Applikationen gegenüber herkömmlichen Webanwendungen enorme Vorteile aufweisen", so Phillip Kerman, Applikationsentwickler und Autor des Buches "Flash for Rich Internet Applications". Central hebe die bisherigen Grenzen des Internets auf und mache Webapplikationen möglich, die über das bisher Dagewesene weit hinausgehen. "Das Beste daran aber ist, dass mit der Central-Plattform eine sehr viel größere Zahl an Endanwendern und vor allem sehr leicht zu erreichen ist", so Kerman.

Das Entwicklungsprogramm für Central geht kommenden Monat in die öffentliche Betaversion eines eigenen Software Development Kits (SDK) über. Die nächsten Central-Updates sowie zusätzliche Applikationen sind für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr angekündigt.

Weitere Informationen und der Download der aktuellen Betaversion sind verfügbar unter http://www.macromedia.com/....

Kontakt

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
D-80992 München
Social Media