DIMA 2003: FUZZY! schließt Vertriebskooperation mit Deutsche Post Direkt

FUZZY! erweitert Angebot um Zugriff auf die Postunzustellbaren-Datei der Deutschen Post Direkt
(PresseBox) (Ludwigsburg, ) Am Rande der diesjährigen Fachmesse DIMA haben die FUZZY! Informatik AG und die Deutsche Post Direkt GmbH eine Kooperation über die Nutzung der so genannten Postunzustellbaren-Datei beschlossen. In der Postunzustellbaren-Datei befinden sich zehn Millionen Adressen von Privatpersonen, die in der Vergangenheit zustellbar waren, den Empfänger mittlerweile jedoch nicht mehr erreichen. Durch den Zugriff über FUZZY! DataCare auf die Postunzustellbaren-Datei werden nicht zustellbare Adressen bereits im Vorfeld erkannt.

Zur Ermittlung unzustellbarer Adressen greift die Deutsche Post Direkt im Wesentlichen auf zwei Informationsquellen zurück, die ab sofort auch FUZZY!-Kunden zugute kommen. Der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. übermittelt Informationen zu verstorbenen Personen, die Deutsche Post Direkt gleicht die Postunzustellbaren-Datei regelmäßig im Rahmen der Anschriftenprüfung ab. Bei den Adressen der Postunzustellbaren-Datei ist die Information, die auf die Unzustellbarkeit hinweist, maximal 24 Monate alt.

Die FUZZY! Informatik AG bietet FUZZY! Post-Kunden den Einsatz der Postunzustellbaren-Datei auf Basis der trefferorientierten Abrechnung an. Dies bedeutet, dass nur tatsächlich ermittelte, nicht zustellbare Adressen berechnet werden. Durch eine wöchentliche Aktualisierung ist sichergestellt, dass sich die gesamte Datei stets auf dem neuesten Stand befindet.
Die FUZZY! Informatik AG präsentiert sich im Herbst auf folgenden Messen und Infotagen im überarbeiteten Look: "SYSTEMS 2003" München vom 20. bis 24. Oktober (Halle A1, Stand 319), "CRM Expo" Köln am 12. und 13. November (Halle 10.2, Stand A 35) und auf den FUZZY!-Infotagen am 9. Oktober in Frankfurt und am 13. November in Ludwigsburg. Weitere Informationen unter www.fazi.de.

Kontakt

FUZZY! Informatik AG
Eglosheimer Str. 40
D-71636 Ludwigsburg
Social Media