proALPHA fuer den Preis „Entrepreneur des Jahres 2003“ nominiert

Mit der Nominierung zum Finalisten in der Kategorie Informationstechnologie wuerdigt Ernst & Young die unternehmerische Leistung des proALPHA-Vorstandsteams Leo und Werner Ernst / Siegerehrung am 30. Oktober in der Alten Oper Frankfurt
(PresseBox) (Weilerbach, ) 300 Bewerbungen gingen dieses Jahr fuer den Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ ein, der von der Wirtschaftspruefungsgesellschaft Ernst & Young durchgefuehrt wird. Davon sind 64 Unternehmen nach eingehender Befragung und Auswertung jetzt fuer die Finalrunde nominiert. Auch die proALPHA Software AG, ERP-Software- und Beratungsunternehmen aus Weilerbach, hat es in die Finalrunde geschafft und gehoert damit zu den erfolgreichsten deutschen Unternehmen.

„Wir sind sehr stolz darauf, zu den Finalisten zu zaehlen. Die Auszeichnung und unser Erfolg geben uns Recht, dass unsere Unternehmensphilosophie aufgeht. Vielleicht nicht zuletzt auch deshalb, da mein Bruder und ich uns innerhalb der Vorstandsaufgaben hervorragend ergaenzen. Er ist der Technikspezialist und ich uebernehme den kaufmaennischen Part“, sagt Leo Ernst.

Eine unabhaengige Experten-Jury bestimmt nun in jeder der fuenf Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung, Informationstechnologie und Start-up den Preistraeger. Am 30. Oktober werden im Rahmen einer feierlichen Gala in der Alten Oper Frankfurt die fuenf Sieger bekannt gegeben.

„Die Unternehmen, die den Sprung in die Finalrunde geschafft haben, belegen, dass wirtschaftlicher Erfolg am Standort Deutschland realisierbar ist“, lautet das Fazit von Alfred Mueller, Mitglied des Vorstands von Ernst & Young. „Auffaellig ist, dass erfolgreiche Firmen staerker denn je auf ihre Innovationsfaehigkeit und Vertriebsstrategie achten.“

Ueber den Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres“

Der Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ wird weltweit in insgesamt 30 Laendern ausgetragen. In Deutschland findet er dieses Jahr bereits zum siebten Mal statt. Initiator des begehrten Unternehmerpreises ist die Pruefungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young. Namhafte Unternehmen unterstuetzen den Wettbewerb als Sponsoren: Deutsche Bank, SAP, manager magazin, Frankfurter Allgemeine Zeitung sowie Cap Gemini Ernst & Young. Mit dem Preis werden unternehmerische Spitzenleistungen in den Kategorien Industrie, Handel, Dienstleistung, Informationstechnologie und Start-up gewuerdigt. Die Jury beurteilt die Finalisten nach den Kriterien Mitarbeiterorientierung, Innovation, Engagement des/der Entrepreneurs/e sowie Zukunftspotenzial. Vier Phasen bestimmen den Ablauf des Wettbewerbs: Ausschreibung und Bewerbung, Befragung und Auswertung der Bewerber, Identifizierung der Finalisten sowie Bekanntgabe der Preistraeger. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in anonymisierter Form in der Studie „Erfolgsfaktoren von Entrepreneurial Growth Companies“ aufbereitet. Hier fliessen Daten und Fakten aus der Unternehmerpraxis ein, auf denen der Erfolg der Entrepreneure beruht. Weitere Informationen sind zu finden unter www.entrepreneur-des-jahres.de.

Gala zur Bekanntgabe der Preistraeger und Siegerehrung

Die Sieger werden am 30. Oktober 2003 im Rahmen einer feierlichen Gala mit geladenen Gaesten aus Politik, Wirtschaft und Medien in der Alten Oper Frankfurt bekannt gegeben. Als Keynote Speaker spricht der Gipfelstuermer Reinhold Messner unter dem Titel „Innovativ ist nur, wer dorthin geht, wo die anderen nicht sind“ ueber Fuehrung, Teamarbeit und Riskmanagement.

Kontakt

proALPHA Business Solutions GmbH
Auf dem Immel 8
D-67685 Weilerbach
Claudia Reis
proALPHA Software AG
Public Relations
Social Media