Ideale Plattform für Itanium-Anwendungen: HP Workstation zx2000 mit 1.0 GHz Itanium 2-Prozessor

(PresseBox) (Sindelfingen, ) Hohe Performance für anspruchsvolle Anwendungen bietet die HP Workstation zx2000. Basierend auf dem neuen low-voltage 1.0 GHz Itanium 2-Prozessor mit 1,5 MByte internem L3-Cache und dem HP zx1-Chipsatz ist sie rund zehn Prozent schneller als ihr Vorgängermodell. Geschwindigkeit bei Fließkommaoperationen, vielfältig konfigurierbare Grafiklösungen und zahlreiche ISV-Zertifizierungen machen die HP Workstation zx2000 zum idealen Arbeitsgerät für Entwickler, Ingenieure oder Wissenschaftler. Sie wurde speziell für komplexe Anwendungen wie Computer-Aided Engineering (CAE), Linux Clustering oder Softwareentwicklung konzipiert. Die HP Workstation zx2000 unterstützt 64-Bit Betriebssysteme wie Windows XP 64-Bit Edition, HP-UX 11i V2, oder Red Hat Linux Advanced Workstation 2.1 für Itanium. Sie ist mit zahlreichen Schnittstellen wie integriertem GBit-LAN, USB-Anschlüssen und optionalem Firewire ausgestattet und lässt sich als Tower-Lösung oder im Rack einsetzen. Die HP Workstation zx2000 ist seit Mitte September 2003 erhältlich und kostet ab 5 100,- Euro (unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer).

Rechenleistung pur

Die optimale Abstimmung des neuen HP zx1-Chipsatzes auf den mit 1.0 GHz getakteten Itanium 2-Prozesor sorgt in Verbindung mit dem 400 MHz schnellen Frontside-Bus für schnelles und stabiles Arbeiten. Sehr kurze Latenzzeiten des Chipsatzes und bis zu 8 GByte direkt adressierbarer Arbeitsspeicher gewährleisten eine maximale Performance auch bei der Bearbeitung großer Datenmengen. Die 64-Bit-Architektur nutzt dabei die Möglichkeiten der Betriebssysteme wie Windows XP 64-Bit, HP-UX 11i V2 oder Red Hat Linux Advanced Workstation 2.1 für Itanium voll aus. Die HP Workstation zx2000 verfügt wahlweise über IDE-Festplatten mit bis zu 240 GByte oder über SCSI mit maximal 292 GByte. Die beiden 5,25 Zoll-Schächte bieten Platz für optische Laufwerke oder Streamer.

Variable Grafiklösungen

Die für die HP Workstation zx2000 erhältlichen Grafiklösungen reichen von der professionellen 2D-Karte ATI Radeon 7000 hin zu 3D-Lösungen für jeden Bedarf: Die preisgünstigen NVIDIA Quadro-Reihe ist speziell für Einsteiger und Benutzer mit mittleren Anforderungen konzipiert. Grafik-Profis können mit der ATI FireGL X1256p auch bei Auflösungen von bis zu 2048 x 1536 Pixel komplexe 3D-Modelle berechnen. Alle angebotenen Grafiklösungen verfügen über Multi-Monitor-Support.

Perfekte Abstimmung zwischen Hard- und Software

HP ist in Europa mit über 32.000 verkauften Geräten im zweiten Quartal 2003 der führende Workstation-Hersteller. Um ein problemloses Arbeiten auf der HP Workstation zx2000 zu gewährleisten, kooperiert HP mit den wichtigsten Anbietern von Workstation-spezifischen Anwendungen (ISVs). Die umfassende Abstimmung der Hardware auf die Anforderungen der Betriebssysteme und der Workstation-typischen Applikationen sorgt für stabiles Arbeiten. Selbst komplexe Anwendungen wie Mechanical Computer-Aided Design (MCAD), Computer-Aided Engineering (CAE), Linux Clustering, Softwareentwicklung und Debugging oder wissenschaftliche Forschungsprojekte sind auf dieser Workstation problemlos möglich. Die Stabilität der Anwendungen ermöglicht so effektives Arbeiten und sorgt für eine Minimalisierung der Ausfallzeiten und einen schnellen Return on Investment (ROI).

Gewährleistung

Auf die HP Workstation zx2000 gewährt HP 36 Monate Garantie. Diese kann über die optionalen HP Care Pack Services je nach Bedarf beliebig erweitert werden.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Klaus Höing
PR Manager TSG
Social Media